Please wait...
News / Einstecksystem trifft Vorsammler
13.02.2011  Wirtschaft
Einstecksystem trifft Vorsammler
Als weltweit erstes Zeitungshaus koppelt die Kieler Zeitung GmbH & Co. Offsetdruck KG ein bestehendes Zeitungseinsteck-System Newsliner A mit einem Vorsammler Coliner von Müller Martini.
Vor zweieinhalb Jahren entschied sich die Kieler Zeitung GmbH & Co. Offsetdruck KG, die neben den "Kieler Nachrichten" auch Anzeigenblätter produziert, für das auf der drupa 2008 neu lancierte Kombi-Einstecksystem Proliner mit Coliner. "Seit unserer damaligen Investition", so Sven Fricke, Leiter Druck- und Logistikzentrum, "ist zum einen die Anzahl der einzusteckenden Beilagen und Vorprodukte um 23 Prozent gestiegen. Zum anderen ist auch die Zahl der Einsteck-Kombinationen pro Auftrag und somit die Kleinteiligkeit gewachsen."

Die Erfahrungen mit dem Coliner waren ausschlaggebend, dass sich die Kieler Nachrichten bei der Erweiterung ihrer Einsteckkapazitäten wiederum für das Vorsammler-System von Müller Martini entschieden. Der Coliner mit zehn Stationen wird in Kiel seitlich an einen der drei bestehenden, im Jahr 2002 in Betrieb genommenen und fünf Stationen aufweisenden Newsliner A angedockt. Das erlaubt zum einen ein flexibles Layout des gesamten Einstecksystems ohne Erweiterung der bestehenden Platzverhältnisse und zum andern eine optimale Prozessübersicht für die Maschinenführer. Um beilagenintensive Zeitungen zu produzieren, musste die Kieler Zeitung GmbH & Co. Offsetdruck KG bisher entweder zweimal durch den Newsliner A fahren oder voreinstecken.

Die "Kieler Nachrichten" nehmen den neuen Coliner Mitte 2011 in Betrieb. Im ersten Quartal dieses Jahres wird das Einstecksystem Proliner mit einem Kartenkleber Valueliner nachgerüstet. Das norddeutsche Zeitungshaus reagiert damit auf die zunehmende Nachfrage seiner Anzeigenkunden nach Werbemöglichkeiten auf den Titelseiten der Tages- und Wochenzeitungen. (kü)
Sie wollen immer auf dem Laufenden sein? Bestellen Sie jetzt den Newsletter von Druck & Medien!