Please wait...
News / Walstead Leykam erwägt Schließung eines Standorts
16.11.2022  Wirtschaft
Walstead Leykam erwägt Schließung eines Standorts
Walstead Leykam ist in Gesprächen über die Schließung des Werks Müllendorf im Burgenland. Wie es zu dieser Situation gekommen ist.
Walstead Leykam Druck wird aufgrund der allgemeinen Marktentwicklung und gestiegener Papier- und Energiekosten eine Kapazitätsanpassung vornehmen und ist diesbezüglich in Gespräche mit dem Betriebsrat über die Schließung des Werks am Standort Müllendorf im Burgenland eingetreten.

"Um die Position von Walstead Leykam als wichtiger Arbeitgeber in Österreich und als führende Rollenoffset-Druckerei in Europa weiterhin sicherzustellen, müssen wir Restrukturierungs-Schritte setzen, um Walstead Leykam als wirtschaftlich gesundes Unternehmen in Österreich zu erhalten und weiterzuentwickeln. Über das Ergebnis der Verhandlung werden wir sowohl unsere Mitarbeitenden als auch die Öffentlichkeit sobald wie möglich informieren," erläutert Stefan Gutheil, Vorstandsvorsitzender der Let’s Print Holding.

Seit Juni 2016 ist Walstead Leykam Druck Teil der britischen Walstead Group. Die Walstead Group produziert an 14 Standorten in Großbritannien, Spanien, Österreich, Tschechien, Slowenien und Polen und verfügt über drei Pre-Media Produktionsstudios in London, Madrid und Warschau. Die Gruppe beschäftigt insgesamt rund 3.000 Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen. 

Die Walstead Leykam Druck Division ist an fünf Standorten tätig, davon drei in Österreich und je ein Standort in Slowenien und Tschechien. Zur Produktpalette zählen unter anderem Prospekte, Magazine, Kataloge. Walstead Leykam beschäftigt 740 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Die Rollenoffsetdruckerei setzt rund 220 Millionen Euro um. (kü)

Sie möchten regelmäßig News von Druck & Medien erhalten? Hier können Sie unseren Newsletter abonnieren, der jeweils dienstags und donnerstags erscheint.  
Sie wollen immer auf dem Laufenden sein? Bestellen Sie jetzt den Newsletter von Druck & Medien!