Please wait...
News / Seit Mitte November stillgelegt
26.04.2017  Wirtschaft
Seit Mitte November stillgelegt
Die Firma Abc-Druck aus dem hessischen Liederbach wird abgewickelt. Seit Mitte November ist der Betrieb stillgelegt, berichten lokale Medien. Geschäftsführer Andreas Gärtig wagt einen Neuanfang.
Das Insolvenzverfahren für ABC-Druck wurde bereits am 1. August eröffnet. Seitdem habe Geschäftsführer Andreas Gärtig den Betrieb mit einem Mini-Aufgebot von rund einem Dutzend Kollegen aufrecht erhalten, berichtet die "Frankfurter Neue Presse" unter Berufung auf den Frankfurter Insolvenzanwalt Peter Jost. Doch selbst mit diesem Rumpfteam seien keine schwarze Zahlen mehr geschrieben worden. Da Gärtig das Personal nicht noch weiter reduzieren konnte, wurde die Firma stillgelegt. Von den Mitarbeitern hätten gut zwei Drittel einen neuen Job gefunden.

Das Insolvenzverfahren bleibt von der Schließung unberührt. Insolvenzverwalter Jost rechnet laut "Frankfurter Neue Presse" damit, dass sich die Abwicklung des Unternehmens noch 2011 hinziehen wird. Aus dem Verkauf von Maschinen, der Kundendaten und den Erlösen der vergangenen Monate würden zwar einige Mittel zusammenkommen. Jost glaube aber dennoch, dass die Quote für die Gläubiger nicht allzu hoch ausfallen werde.

Unter nahezu identischem Namen wird es die Firma ABC-Druck aber weiterhin geben – allerdings nicht in Liederbach, sondern in Kronberg. Dorthin wurden der Name und der Kundenstamm verkauft, wird Gärtig zitiert, der in der neuen Firma wieder als Geschäftsführer tätig ist. Mit neuen Gesellschaftern, die aus der Druckbranche kommen, gebe es dort einen Neuanfang mit etwa 30 Mitarbeitern. (hds)
Sie wollen immer auf dem Laufenden sein? Bestellen Sie jetzt den Newsletter von Druck & Medien!