Please wait...
News / Papierfabrik in Flensburg ist 325-jährig
Das Gelände der Papierfabrik in Flensburg heute
26.05.2021  Wirtschaft
Papierfabrik in Flensburg ist 325-jährig
Die Flensburger Papierfabrik von Mitsubishi HiTec Paper begeht dieses Jahr ihr 325-jähriges Bestehen. Sie wurde im Jahr 1696 durch Hinrich Gultzau gegründet.
Im Jahr 1696 kam der mecklenburgische Papiermacher Hinrich Gultzau nach Flensburg. Er wollte eine Papiermühle errichten. Die wichtigste Bedingung für den Bau einer Papiermühle war damals ein geeigneter Wasserlauf mit einem ausreichenden natürlichen Gefälle. Vor den Toren der Stadt, am «Mühlenstrom», fand Gultzau ein geeignetes Grundstück. 


In der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts wurden alle bisher von Hand ausgeführten Arbeitsschritte mechanisiert, in der zweiten Hälfte entwickelte sich die industrielle Produktion neuer Rohstoffe in eigenen Zellstoff-Fabriken. Am heutigen Standort in Flensburg stand 1848 die erste Papiermaschine.


1990 übernahm der Stora-Konzern die Papierfabrik, die Herstellung von Thermopapieren begann. Zwei Jahre später folgte die Gründung der Stora Feldmühle Spezialpapiere GmbH, die ersten Inkjet-Papiere wurden hergestellt.
 
Seit 1999 gehört die Papierfabrik Flensburg zur Mitsubishi Paper Mills Ltd. Die Fabrik in Flensburg wurde in Mitsubishi HiTec Paper Flensburg GmbH umfirmiert. Elf Jahre später schlossen sich das Werk in Flensburg und die Schwestergesellschaft in Bielefeld zusammen, seither lautet der neue Firmenname Mitsubishi HiTec Paper Europe GmbH. Das rund 770-köpfige Unternehmen ist eine Tochter des japanischen Konzerns Mitsubishi Paper Mills Ltd, eines weltweit führenden Spezialpapierproduzenten.
 
Sie möchten regelmäßig News von Druck & Medien erhalten? Hier können Sie unseren Newsletter abonnieren, der jeweils dienstags und donnerstags erscheint.
 
 
Sie wollen immer auf dem Laufenden sein? Bestellen Sie jetzt den Newsletter von Druck & Medien!