Please wait...
News / WKS Gruppe investiert in die Plattenbelichtung
28.04.2021  Technik
WKS Gruppe investiert in die Plattenbelichtung
Kodak hat von der WKS Gruppe den Auftrag zur Lieferung des weltweit ersten Kodak Magnus Q4800 Plattenbelichters erhalten. Welche Gründe hinter der Entscheidung stecken.
Das neue Jumbo-CTP-System von Kodak ist auf die extragroßformatige (XLF) Druckplattenbebilderung ausgelegt und unterstützt die Bebilderung bis zu Plattenformaten für 96-Seiten Rollenoffsetmaschinen. Der Magnus Q4800 nutzt die Kodak Squarespot Bebilderungstechnologie.
 
Die WKS Gruppe hat den neuen Plattenbelichter für ihren Druckstandort Essen geordert, an dem die Produktion auf Heatset-Rollenoffsetmaschinen bis zur 80-Seiten-Klasse läuft. "Ein ausschlaggebender Punkt für uns ist, dass wir mit dem Magnus Q4800 von UV- auf Thermotechnologie umsteigen werden. Ein weiterer Vorteil sind die höheren Bebilderungskapazitäten", kommentiert Ralph Dittmann, Geschäftsführer der WKS Gruppe, die Pionierinvestition. 

Der Magnus Q4800 für die WKS Gruppe wird mit einem XPL Palettenladesystem für vier Formate sowie mit Inline-Registerstanzung ausgestattet sein. Die Inbetriebnahme des XLF-CTP-Systems von Kodak in Essen ist für das vierte Quartal 2021 geplant.

Die WKS Gruppe ist einer der führenden Druck- und Mediendienstleister im deutschsprachigen Europa. Aktuell beschäftigt das Unternehmen 815 Mitarbeiter in neun Unternehmen an sechs Standorten in Deutschland. Im Print-Sektor vereint die WKS Gruppe Rollenoffset, Bogenoffset, Digitaldruck und Weiterverarbeitung. (kü)

Sie möchten regelmäßig News von Druck & Medien erhalten? Hier können Sie unseren Newsletter abonnieren, der jeweils dienstags und donnerstags erscheint.   
Sie wollen immer auf dem Laufenden sein? Bestellen Sie jetzt den Newsletter von Druck & Medien!