Please wait...
News / Druckpartner installiert neue Software
Druckpartner nutzt einen datenbasierten Vertrag. (Bild: Heidelberg)
10.02.2021  Technik
Druckpartner installiert neue Software
Druckpartner Essen hat einen datenbasierten Vertrag mit Heidelberg geschlossen. Wie die Druckerei mit neuer Software die Produktion beschleunigen will.
Heidelberger Druckmaschinen baut das datenbasierte Vertragsgeschäft mit Prinect Software weiter aus. Mittlerweile hat das Unternehmen den 1000. Prinect Production Manager seit Markteinführung auf der drupa 2016 beim Essener Mediendienstleister druckpartner installiert.


Beim Prinect Production Manager handelt es sich um ein volumenabhängiges Subskriptionsangebot, bei dem Kunden für die tatsächliche Nutzung von Prinect bezahlen, ohne vorab einzelne Lizenzen erwerben zu müssen. In der monatlichen Nutzungsgebühr sind alle Funktionen, Software-Updates und -Upgrades enthalten.

Das im Jahr 1975 gegründete Unternehmen druckpartner ist mit über 130 Mitarbeitern ein Full- Service-Anbieter für Kunden aus Industrie und Werbung. Mit dem Umstieg von einem Wettbewerbssystem auf den Heidelberg Prinect Production Manager und dem damit verbundenen höheren Automatisierungsgrad will das Unternehmen das weitere Wachstum gestalten.

Durch hochautomatisierte Freigabeprozesse will druckpartner den Kundensupport beschleunigen und verbessern sowie die Integration der Prozesse innerhalb der Produktion erhöhen. "Der komplette Funktionsumfang verbunden mit dem verbrauchsorientierten Bezahlsystems des Prinect Production Managers unterstützt uns dabei, gerade auch in herausfordernden Zeiten, unsere Innovationsfähigkeit zu steigern", sagt Marco Böke, Geschäftsführer bei druckpartner. 
 
In einem nächsten Schritt plant druckpartner die Anbindung des vorhandenen MIS Systems an Prinect, um damit die Workflowsteuerung im Betrieb zu verbessern, beispielsweise durch das dann mögliche automatisierte Erstellen der Prozesspläne für die Produktion. Die damit verbundene Fokussierung auf weniger Ausschießschemata soll zu höherer Standardisierung in der Produktion führen. (kü)

Das Bild zeigt die Geschäftsführer von druckpartner, Dominik Schikfelder und Marco Böke, sowie Alexander Schuster, Mitglied der Geschäftsleitung bei Heidelberger Druckmaschinen Vertrieb Deutschland (v.l.).

Sie möchten regelmäßig News von Druck & Medien erhalten? Hier können Sie unseren Newsletter abonnieren, der jeweils dienstags und donnerstags erscheint.  
Sie wollen immer auf dem Laufenden sein? Bestellen Sie jetzt den Newsletter von Druck & Medien!