Please wait...
News / Koenig & Bauer entwickelt die Rotajet weiter
25.11.2020  Technik
Koenig & Bauer entwickelt die Rotajet weiter
Koenig & Bauer hat eine Kooperation zur Weiterentwicklung der Rotajet geschlossen. Warum die Digitaldruckmaschine jetzt auch auf flexible Folien drucken kann.
Koenig & Bauer schließt eine Kooperation zur Weiterentwicklung der Rotajet. Mit der neuen Maschine für digital gedruckte, flexible und dehnbare Folien stärkt Koenig & Bauer seine strategische Fokussierung auf den Wachstumsmarkt Verpackung und Digitaldruck. Bereits im kommenden Jahr soll die Maschine, die auf Basis der Rotajet entwickelt wird, in die Produktion von digital bedruckten, flexiblen und dehnbaren Folien gehen.

"Unsere Rotajet ist in den Bereichen Papier- und Dekordruck sehr gut im Markt angekommen. Nun wollen wir diesen Schritt mit dem digitalen Bedrucken von Folie, mit einem der weltweit herausragenden Player in diesem Bereich, weitergehen", sagt Koenig & Bauer-Vorstandsmitglied Christoph Müller.
 
Die Maschine wird eine maximale Bahnbreite von 1.380 Millimeter haben und Folien mit einer Dicke zwischen 0,12 und 0,3 Millimeter beidseitig bedrucken können. "Koenig & Bauer gilt als ökologischer Vorreiter im industriellen Hochleistungs-Inkjetdruck. Mit unserem Partner, der neuen Maschine und wasserbasierenden Farben werden wir die Nachhaltigkeit fördern und durch das digitale Bedrucken von flexiblen und dehnbaren Folien, den Markt verändern", erklärt Christoph Müller weiter.
 
Sonderfarben wie weiß oder metallic können dann im Inkjetverfahren gedruckt werden. (kü)

Sie möchten regelmäßig News von Druck & Medien erhalten? Hier können Sie unseren Newsletter abonnieren, der jeweils dienstags und donnerstags erscheint. 
Sie wollen immer auf dem Laufenden sein? Bestellen Sie jetzt den Newsletter von Druck & Medien!