Please wait...
News / Erste FSC-Gruppenzertifizierung in Österreich
Die FSC-Gruppe in Österreich nimmt noch weitere Mitglieder auf.
11.09.2020  Technik
Erste FSC-Gruppenzertifizierung in Österreich
In Österreich hat sich eine FSC-Gruppe formiert. Wie sie ermöglicht kleinen Druckereien die Zertifizierung ermöglicht.
Die Teilnahme an einer FSC-Gruppen-COC-Zertifizierung stellt für kleine Betriebe eine Alternative dar, um einen begleiteten Zugang zum FSC-Markt zu finden. Sie ist speziell für die Zertifizierung von kleinen, unabhängigen Unternehmen konzipiert und vereinfacht die Zertifizierung, indem sie die technische Unterstützung und Überwachung durch eine Zentrale nutzen.

Seit Ende August 2020 gibt es erstmals auch in Österreich eine FSC-Gruppe.

Das Unternehmen Erhart Coaching & Consulting ist seit Kurzem mit den ersten Mitgliedern als FSC Gruppe zertifiziert. "Eine Erweiterung auf bis zu 20 Mitglieder ist uns jederzeit ohne weitere Auflagen möglich. Diese Situation hat uns den Start erleichtert und ermöglicht uns rasches, unbürokratisches Wachstum", beschreibt Katja Erhart-Viertlmayr den Start.

Durch den Zusammenschluss zu einer Gruppe kann die Zertifizierung von mehreren Betrieben einfacher und flexibler stattfinden. Die jährliche externe Überprüfung von jedem einzelnen Unternehmen seitens der Zertifizierungsstelle wird hierbei ersetzt durch eine intern organisierte Überprüfung, die durch eine Gruppenleitung vorgenommen wird. Hieraus können sich günstige Möglichkeiten für Organisation und Kosten ergeben und gleichzeitig der Grundsatz aufrechterhalten werden, dass alle zertifizierten Unternehmen jährlich überprüft werden.

Der Schwerpunkt der ersten österreichischen FSC Gruppe liegt aufgrund der einschlägigen Erfahrung der Gruppenleitung derzeit auf Druckdienstleistern und Agenturen – aber auch andere Holzbetriebe sind eingeladen. Die einzige Einschränkung stellt neben dem Firmensitz in Österreich derzeit die Bedingung dar, dass die Gruppenteilnehmer das Transfersystem zur Überwachung der Mengen einsetzen.

Bei diesem System wird die FSC-Aussage des Wareneingangs direkt zum Warenausgang weitergegeben. Durch Trennung von nicht geeignetem Material wird eine ununterbrochene Beziehung durch alle Prozesse innerhalb der Organisation zwischen Wareneingangs- und Warenausgangsmaterial hergestellt. Bei Mischung von Material unterschiedlicher FSC-Aussagen wird die geringwertigste FSC-Aussage verwendet.

Grundsätzlich ist die Teilnahme an einer Gruppenzertifizierung für alle Unternehmen möglich, die max. 15 Mitarbeiter haben (VZÄ) oder mit 25 Mitarbeitern maximal eine Million US-Dollar Umsatz erwirtschaften.

"Wir danken Erhart Coaching & Consulting für die Möglichkeit, dass es nun erstmals auch für österreichische Klein-Unternehmen diesen vereinfachten Zugang gibt, um die Vorteile einer FSC-Zertifizierung für ihr Geschäft zu nutzen. Selbstverständlich freuen wir uns auf weitere FSC-Gruppen und Gruppenteilnehmer. Je mehr Unternehmen sich am FSC-Programm beteiligen, desto mehr können wir in unserer Mission Wälder Für Immer Für Alle bewegen", sagt Julia Köberl, die beim FSC Deutschland für Marktentwicklung und Kommunikation auf dem österreichischen Markt zuständig ist. (kü)

Das Bild zeigt (v.l.) Julia Köberl (FSC Österreich), Katrin Erhart-Viertelmayr, Michael Erhart freuen sich über die erste Gruppenzertifizierung in Österreich. Bildquelle: Erhart Coaching & Consulting.

Sie möchten regelmäßig News von Druck & Medien erhalten? Hier können Sie unseren Newsletter abonnieren, der jeweils dienstags und donnerstags erscheint.  
Sie wollen immer auf dem Laufenden sein? Bestellen Sie jetzt den Newsletter von Druck & Medien!