Please wait...
News / Elanders investiert in den Digitaldruck
Christopher Sommer (l.) und Markus Weiss von HP (Bild: HP)
09.09.2020  Strategie
Elanders investiert in den Digitaldruck
Zwei neue Digitaldrucksysteme von HP Indigo ergänzen den Maschinenpark bei Elanders. Was das Unternehmen mit ihnen plant.
Elanders erweitert den Maschinenpark um zwei HP Indigo 100K. Das erste Modell wurde bereits im Mai installiert, das zweite wird im September dieses Jahres folgen. 
 
Als Teil der schwedischen Elanders-Gruppe laufen am deutschen Standort die Fäden für den Bereich Print und Packaging zusammen. So werden vor Ort sämtliche Leistungen rund um die Prozesse digitaler und gedruckter Kommunikation angeboten. Neben Katalogen und Broschüren zählen auch klebegebundene Bücher mit Softcover zum Produktportfolio.

"Wir erhalten Druckaufträge aus Online-Shops, von B2B-Portalen oder von unserem Außendienst. 1.000 Aufträge täglich sind dabei keine Seltenheit, Tendenz steigend", sagt Christopher Sommer, Geschäftsführer von Elanders. "Automatisierte Abläufe entscheiden mehr denn je über die Wirtschaftlichkeit der gesamten Produktion. Aus diesem Grund setzen wir auf eine kontinuierliche Prozessoptimierung, bei der uns die beiden neuen Indigos maßgeblich unterstützen."
 
Neben dem Ausbau von Produktionskapazitäten waren die Erfahrungswerte mit der Technologie entscheidend für die Neuanschaffung der beiden HP Indigos. "Wir arbeiten bereits seit über 20 Jahren mit HP zusammen und unsere Mitarbeiter sind mit den HP Indigo Geräten vertraut. Die Qualität hat uns von Beginn an überzeugt und so nutzen wir mittlerweile neben mehreren HP Indigo Digitaldruckmaschinen auch die Highspeed Inkjet-Maschinen. Damit decken wir die Aufträge ab, die für den Offset-Druck zu klein und für die Indigos nicht wirtschaftlich umsetzbar sind, so wie die Produktion von klebegebundenen Büchern mit Softcovern. Beide Technologien haben maßgeblich dazu beigetragen, dass 2019 das bisher erfolgreichste Geschäftsjahr in unserer Firmengeschichte war", ergänzt Sommer.
 
Die HP Indigo 100K ist die erste B2-Digitaldruckmaschine der fünften Generation. Sie richtet sich speziell an Druckdienstleister und -konverter, die ein erhöhtes Auftragsvolumen im Digitaldruck zu bewältigen haben. 

"Neben der Druckgeschwindigkeit überzeugte uns auch das neue Inline-Farbmess-System, das uns erlaubt, schon den nächsten Job zu proofen, während der aktuelle Druck noch läuft. Auch die Reinigungs- und Wartungszyklen wurden deutlich reduziert und der Zugang zu einzelnen Komponenten ist jetzt leichter. Dies erspart uns viel Zeit und erhöht gleichzeitig unsere Produktivität. Damit sind wir im sich dramatisch wandelnden Druckgeschäft perfekt aufgestellt und den Anforderungen an höchste Qualität bei gleichzeitiger Personalisierung und Individualisierung bestens gewachsen", sagt Sven Burkhard, ebenfalls Geschäftsführer von Elanders. (kü)

Sie möchten regelmäßig News von Druck & Medien erhalten? Hier können Sie unseren Newsletter abonnieren, der jeweils dienstags und donnerstags erscheint.  
Sie wollen immer auf dem Laufenden sein? Bestellen Sie jetzt den Newsletter von Druck & Medien!