Please wait...
News / B&K investiert in den Offsetdruck
Jörn Kalbhenn ist Inhaber von B&K. (Bild: Heidelberg)
06.07.2020  Strategie
B&K investiert in den Offsetdruck
B&K hat bei Heidelberg einen Subskriptions-Vertrag geschlossen. Eine neue Speedmaster hat den Betrieb bereits aufgenommen, die zweite soll folgen. Warum sich die Druckerei für die Investition entschlossen hat.
B&K Offsetdruck mit Sitz in Ottersweier im Landkreis Rastatt hat bei Heidelberg in ein Gesamtpaket über zwei Speedmaster XL 106 der neuesten Generation 2020 und einen Subscription Smart-Vertrag investiert. 

Die 220 Mitarbeiter von B&K produzieren dreischichtig beispielsweise Umschläge für Zeitschriften wie "Focus", "Bunte", "Elle", "Freundin" und "TV-Spielfilm", verlegt vom nahegelegenen Burda Verlag. Hier werden die Möglichkeiten des Inline-Stanzen und Veredelungen mit Tagesleuchtfarben oder Drip-Off eingesetzt. 
 
Seit vollem Produktionsstart im Juni hat die Speedmaster XL 106 mehr als drei Millionen Bogen gedruckt. "Mit der Maschine fahren wir eine Geschwindigkeit von 18.000 Bogen pro Stunde im Schön- und Widerdruck, sind dadurch schneller in der Weiterverarbeitung und können auch schneller ausliefern. Dadurch gewinnen wir bis zu vier Stunden pro Tag", erklärt Jörn Kalbhenn, Geschäftsführer und Inhaber von B&K.

Als Besonderheit hat die Maschine die Wendung nach dem vierten Druckwerk, so dass beispielsweise 4/4-farbig plus zwei Sonderfarben plus Lack gedruckt werden kann. Dies wird oft für die Umschlagsproduktion für namhafte Verlage eingesetzt.

Als einer der ersten Kunden in Deutschland hat sich B&K für einen Subscription Smart-Vertrag entschieden, der Verbrauchsmaterialien für alle drei Druckmaschinen umfasst – die neue sowie zwei vorhandene Speedmaster-Maschinen – und eine Dauer von fünf Jahren hat. Die Versorgung erfolgt über ein lokales Lager, das von Heidelberg betrieben wird. Über das digitale Portal Heidelberg Assistant hat B&K Zugriff auf zusätzliche Dienstleistungen, wie eine Lagerbestandsverwaltung oder Echtzeit-Informationen. 

Die neue Speedmaster XL 106 ist eine Ersatzinvestition für eine ältere Speedmaster XL 105-10-P+L. Auch die zweite im Gesamtpaket bestellte Maschine – eine Speedmaster XL 106-8-P+L der neuen Generation 2020 – wird dann eine der älteren Maschinen ablösen. Der konkrete Zeitpunkt der Installation ist noch offen und hängt von der weiteren Geschäftsentwicklung ab. (kü)

Sie möchten regelmäßig News von Druck & Medien erhalten? Hier können Sie unseren Newsletter abonnieren, der jeweils dienstags und donnerstags erscheint.  
Sie wollen immer auf dem Laufenden sein? Bestellen Sie jetzt den Newsletter von Druck & Medien!