Please wait...
News / L/M/B Louko nimmt neue Rapida in Betrieb
Oliver Stapfer leitet L/M/B Druck. (Bild: Koenig & Bauer)
15.06.2020  Technik
L/M/B Louko nimmt neue Rapida in Betrieb
L/M/B Louko hat eine zweite Rapida von Koenig & Bauer installiert. Welche Ziele die Druckerei mit der neuen Druckmaschine erreichen will.
Mitte Mai begann bei L/M/B Louko in Nürnberg die Installation einer Rapida 106 mit fünf Farbwerken, Lackturm und Hybrid-Ausstattung für die konventionelle und UV-Veredelung. Die 3B-Maschine ergänzt eine Neunfarben-Anlage der gleichen Baureihe, die über Bogenwendung und Lackturm verfügt und seit gut drei Jahren im Unternehmen produziert.
 
Während die Bestandsmaschine voll für den Umschlagdruck ausgelegt ist, soll die neue Maschine vor allem Drucksachen mit hohem Veredelungsgrad wirtschaftlich produzieren. Dazu gehören konventionelle beziehungsweise UV-Lackierungen wie Drip-off, Matt-/Glanzeffekte aber auch Veredelungen mit PET-Gold- oder Silberfolie.

Im Lackturm beschleunigen mehrere Wasch- und Lackkreisläufe das Umstellen von konventionelle auf UV-Lacke und umgekehrt. Darüber hinaus verfügt die Druckmaschine über die gleichen Ausstattungsdetails wie die bereits produzierende Rapida 106. 

Die Druckerei will mit der neuen Maschine das bisherige Druckvolumen in der Hälfte der Zeit produzieren. Daneben soll der Verbrauch der Betriebsmittel sinken und die Energieeffizienz deutlich verbessert werden.

Dass dies erreichbar ist, zeigen die Erfahrungen seit der Installation der letzten Rapida 106. Mit ihr ist der Produktionsausstoß deutlich gewachsen. Geschäftsführer Oliver Stapfer sagt: "Das war damals eine überlebenswichtige Entscheidung." 60 Millionen Drucke produziert die lange Rapida 106 Jahr für Jahr. Die monatlichen Performance-Reports belegen, dass bei einem Drittel der Produktionszeit mit Leistungen über 16.000 Bogen in der Stunde gefahren wird, bei 95 Prozent der Zeit sind es mehr als 12.000 Bogen pro Stunde. 184 Millionen Druckbogen standen im April 2020 auf dem Bogenzähler.

Bei L/M/B-Druck kehrt ein Großteil der Jobs periodisch wieder. Dabei handelt es sich so gut wie nie um fertige Erzeugnisse, sondern fast immer um Bestandteile, die in anderen Unternehmen zu fertigen Produkten verarbeitet werden. Das Unternehmen beschäftigt am Standort Nürnberg 45 Mitarbeiter in bis zu drei Schichten. In Herzogenaurach kommen 22 hinzu. Hier ist der klassische Akzidenzdruck zu Hause. Gedruckt wird im Halbformat und digital. Mit beiden unterschiedlich ausgestatteten Standorten deckt das Unternehmen eine breite Produktpalette ab. (kü)

Sie möchten regelmäßig News von Druck & Medien erhalten? Hier können Sie unseren Newsletter abonnieren, der jeweils dienstags und donnerstags erscheint. 
Sie wollen immer auf dem Laufenden sein? Bestellen Sie jetzt den Newsletter von Druck & Medien!