Please wait...
News / Komori schließt die Übernahme von MBO ab
05.05.2020  Strategie
Komori schließt die Übernahme von MBO ab
MBO ist nun Teil der Komori-Gruppe. In welchen Bereichen das Unternehmen Synergieeffekte durch die Übernahme erwartet.
Die Komori Corporation gibt bekannt, dass sie die Übernahme der Maschinenbau Oppenweiler Binder (MBO) Gruppe, einem in Deutschland ansässigen Hersteller von Druckweiterverarbeitungsmaschinen, abgeschlossen hat. MBO ist unter dem neuen Firmennamen MBO Postpress Solutions GmbH eine hundertprozentige Tochtergesellschaft von Komori.
 
Im Rahmen seiner Geschäftsstrategie PESP (Print Engineering Service Provider) hat sich Komori auf die Entwicklung von Produktlinien für Peripheriegeräte konzentriert. Das Unternehmen erwartet signifikante Synergieeffekte durch die Ausweitung des Vertriebs der MBO-Weiterverarbeitungs-Maschinen.

Weitere Synergieeffekte werden vom "Connected Automation"-Konzept erwartet. Hier sollen durch die Einbindung von Komoris Lösung "KP-Connect" und durch den MBO "Datamanager 4.0" im gesamten Druck- und Weiterverarbeitungsprozess die Automatisierung erhöht und die Produktivität gesteigert werden.
 
Die MBO-Initiative "The Postpress Alliance" will als Plattform für die Druckweiterverarbeitung die Zusammenarbeit und Standardisierung unter den Postpress-Unternehmen fördern und ermöglicht es Komori, einen Beitrag zu leisten. (kü)

Sie möchten regelmäßig News von Druck & Medien erhalten? Hier können Sie unseren Newsletter abonnieren, der jeweils dienstags und donnerstags erscheint.  
Sie wollen immer auf dem Laufenden sein? Bestellen Sie jetzt den Newsletter von Druck & Medien!