Please wait...
News / 3D-Druck mit rotem Lack
Weerg bietet 3D-Druckobjekte jetzt mit rotem Lack an.
26.02.2020  Technik
3D-Druck mit rotem Lack
Weerg, Spezialist für den 3D-Druck, bietet einen neuen Service an: Wie 3D-Gedrucktes mit einem Pantone-Ton veredelt werden kann.
Der Pantone-Farbton RAL 3000 ist die erste Farbe, die für den industriellen Lackierservice verfügbar ist, den Weerg nun vorgestellt hat. Das neue Farb-Finish lässt sich auf alle 3D-Druckteile von Weerg anwenden, sowohl mit der HP Multi Jet Fusion 5210-Technologie als auch mit der ProX SLS 6100 Selective Laser Sintering (SLS)-Technologie von 3D Systems.

Die Lackierung, die online seit Ende Januar verfügbar ist und in halbmatter und halbglänzender Variante erhältlich ist, wird mit einer Lackierpistole aufgetragen. Die Teile werden in wenigen Minuten luftgetrocknet und benötigen keine weitere Bearbeitung.

Die Lackierung wird mit der Einfärbung kombiniert, die bereits für 3D-Formteile mit SLS-Technologie verfügbar ist. Bei der Färbung dringt die Farbe direkt in das Werkstück ein, wodurch ein opakerer und weniger intensiver Effekt entsteht; der Lack hingegen erzeugt eine dünne Farbschicht, die den Gegenstand überzieht und ihn schützt.

"Aus Gründen der Praktikabilität haben wir beschlossen, mit Rot zu beginnen, einer der von unseren Kunden am meisten gewünschten Farben", erklärt Matteo Rigamonti, Gründer von Weerg, und kündigte die baldige Einführung weiterer Farben wie Weiß und Grün an. (kü)
Sie wollen immer auf dem Laufenden sein? Bestellen Sie jetzt den Newsletter von Druck & Medien!