Please wait...
News / Peter Sommer erhält den Preis für sein Lebenswerk
Peter Sommer wird in Düsseldorf für sein Lebenswerk ausgezeichnet.
13.02.2020  Menschen
Peter Sommer erhält den Preis für sein Lebenswerk
Mit Peter Sommer, President Elanders Print & Packaging Worldwide, wird ein meinungsstarker und humorvoller Unternehmer bei den "Druckern des Jahres" von Druck & Medien für sein Lebenswerk geehrt. Wie aus dem verkrachten Abiturienten ein glühender Verfechter des Druckproduktes wurde.
Wie fühlt es sich an, wenn man mit 62 Jahren für sein Lebenswerk geehrt wird?
Peter Sommer: Das hat mich ziemlich überrascht, muss ich sagen. Mein zweiter Gedanke war: Ich bin doch noch gar nicht so alt! Die Auszeichnung fürs Lebenswerk klingt so nach: Jetzt kriegt er noch einen Pokal und dann geht er in Rente. Aber im Ernst: Ich freue mich sehr darüber.
 
Sie sind in einem Unternehmen mit 7.000 Mitarbeitern verantwortlich für das Druck- und Verpackungsgeschäft weltweit. War schon in der Schule absehbar, dass Sie es einmal zu etwas bringen würden? 
Überhaupt nicht. Ich war ein miserabler Schüler, ein verkrachter Gymnasiast. Am Ende meiner Schulzeit hatte ich einen Hauptschulabschluss, und mein Vater dachte: Was mach ich mit dem? Weil er einen Verleger kannte, hat er mich dorthin zur Druckerlehre geschickt. Das war reiner Zufall – es hätte genauso gut eine Automechaniker- oder Friseurlehre sein können. Bei meinen Zeugnissen gab es nicht viele Alternativen.
 
Wie es scheint, hatte Ihr Vater die richtigen Bekannten... 
Stimmt, ich habe ziemlich schnell Gefallen an der Ausbildung gefunden. Aber mir war auch klar, dass ich nicht mein Leben an einer Druckmaschine verbringen wollte. Deshalb habe ich zwei Jahre nach Beendigung der Lehre ein Studium als Techniker angefangen und parallel dazu als Verleger gearbeitet. Zusammen mit einem Kollegen habe ich in einer Fellbacher Garage ein über Anzeigen finanziertes Stadtmagazin herausgebracht.
 
Dennoch haben Sie sich dann recht schnell mit der Druckerei Sommer Corporate Media selbstständig gemacht. Wie kam das?
Schon zu Verlagszeiten dachte ich: Eigentlich bin ich ja Drucker und könnte das Magazin auch selbst drucken. Also habe ich meine erste Druckmaschine gekauft. Nach und nach bin ich aus dem Verlag ausgestiegen, den hat schließlich mein Kollege übernommen und ich war für die Druckerei verantwortlich. 

Wie Peter Sommer sein Geschäft weiter ausgebaut und schließlich an die Elanders-Gruppe verkauft hat und welche Chancen er im Digitaldruck weiterhin sieht, lesen Sie in der aktuellen Ausgabe von Druck & Medien. Sie kann hier im Shop als Print-Ausgabe oder E-Paper erworben werden.

Wir konnten außerdem noch einige wenige Tickets für unsere Veranstaltung "Drucker des Jahres" am 5. März 2020 für Sie beiseite legen. Der Gala-Abend beginnt um 18 Uhr im Hotel Nikko. Möchten Sie mit dabei sein? Dann schicken Sie Chefredakteurin Sandra Küchler eine E-Mail
Sie wollen immer auf dem Laufenden sein? Bestellen Sie jetzt den Newsletter von Druck & Medien!