Please wait...
News / Braucht der Vertrieb in der Druckbranche "Superhelden"?
200 Teilnehmer informierten sich über sinnvolle Strategien im Vertrieb.
11.11.2019  Veranstaltung
Braucht der Vertrieb in der Druckbranche "Superhelden"?
Wie Vertrieb in der Druckbranche gelingt, zeigte der Vertriebskongress des Verbands Druck + Medien Nord-West. Er beantwortete auch die Frage, ob es dazu Superhelden braucht und worauf es ankommt.
Tipps und Praxisbeispiele für mehr Vertriebserfolg konnten die rund 200 Teilnehmer beim Vertriebskongress des Verbandes Druck + Medien Nord-West am 5. November 2019 in Düsseldorf mitnehmen. Unternehmer zeigten, mit welchen Maßnahmen sie ihren Vertrieb in neue Bahnen gelenkt haben. Vertriebsexperten erklärten, wie systematischer Vertrieb, erfolgreiche Preisverhandlungen und eine gute Kundenkommunikation gelingen. Ein Fazit des Tages: Training zahlt sich aus.

"Wer im Vertrieb erfolgreich sein will, braucht nicht nur tolle Produkte, sondern muss sich mit seinen Kunden und deren Wünschen auseinandersetzen und braucht die richtigen Argumente. Wir möchten Ihnen mit dem Vertriebskongress neue Perspektiven eröffnen, den Austausch fördern und ganz viele Tipps und Tricks an die Hand geben", sagte Oliver Curdt, Geschäftsführer des VDM Nord-West, zur Begrüßung.

"Eine vermeintlich unglückliche Investitionsentscheidung hat sich im Nachhinein als richtig erwiesen", so fasste Geschäftsführer Jan Hendrik Walfort den Wandel zusammen, den das Mediahaus Walfort in den vergangenen zehn Jahren durchlaufen hat. Ausgangspunkt war eine Investition in 2007, die ein Umdenken auslöste und zu einer nachhaltigen Veränderung der Unternehmensausrichtung und der Vertriebskultur führte.

Viele kleine Schritte, viel Leidenschaft und Kreativität führen zum Erfolg, ganz unabhängig von der Unternehmensgröße. Geschäftsführerin Andrea Stahnke von Reinhold Festge verdeutlichte, wie wichtig es ist, die "Kundenbrille" aufzusetzen, flexibel zu sein und Potenziale im eigenen Team zu heben, um Trampelpfade zu verlassen und den Vertrieb neu aufzustellen.

"Der Wünscheverkäufer gewinnt":Verkaufstrainer Beat Schläfli unterstrich, wie grundlegend es für Verkäufer ist, eine Beziehung zum Kunden aufzubauen, Wünsche genau zu erkennen und dadurch Vertrauen zu gewinnen.

Olaf Hartmann, Mitautor der Metaanalyse "The Power of Print" und Geschäftsführer des Multisense Institut, erklärte in seinem Kurzvortrag aktuelle Forschungserkenntnisse zur Wirkung von Print und belegte: Marken steigern durch Printkommunikation ihren Verkaufserfolg.

Besser als ein Superstar ist die gesammelte Erfahrung eines Teams: Markus Milz, Berater, Autor und Speaker gewährte den Teilnehmern Einblicke in seinen Erfahrungsschatz aus zwei Jahrzehnten Vertriebspraxis. Er machte deutlich: Moderner Vertrieb gelingt nicht "aus dem Bauch heraus", sondern braucht Best-Practice-Prozesse und definierte Etappen, Ziele und Maßnahmen. Dafür sei keine Armee von Superhelden notwendig.

"Training ist wichtig, damit Sie wissen, wovon Sie reden. Aber lernen Sie keine Sätze auswendig. Kunden mögen keine Schauspieler im Verkaufsgespräch". Der Kommunikationsexperte Michael Rossié zeigte mit viel Körpereinsatz, was in der Kommunikation falsch laufen kann – und wie es besser geht. Seine persönliche Botschaft: "Bleiben Sie so, wie Sie sind." (kü)

Sie möchten regelmäßig News von Druck & Medien erhalten? Hier können Sie unseren Newsletter abonnieren, der jeweils dienstags und donnerstags erscheint. 
 
 
Sie wollen immer auf dem Laufenden sein? Bestellen Sie jetzt den Newsletter von Druck & Medien!