Please wait...
News / Nordland Papier baut neues Kraftwerk in Dörpen
28.10.2019  Wirtschaft
Nordland Papier baut neues Kraftwerk in Dörpen
Durch die Investition in ein Kraft-Wärme-gekoppeltes Kraftwerk (KWK) am Standort Dörpen reduziert der finnische Papierhersteller seine CO2-Emissionen um 5 Prozent.
Helsinki - Nordland Papier investiert 95 Mio. EUR in ein neues, hocheffizientes Gaskraftwerk mit 80 MW Leistung. Die Anlage, die im dritten Quartal 2022 ans Netz gehen soll, wird den Wärmebedarf des Werks decken und sich innerhalb von drei Jahren amortisieren.
Ab dem Jahr 2023 werden gemäß Firmenangaben jährliche Kosteneinsparungen von mehr als 10 Mio. EUR erzielt. Zusätzlich wird diese Investition den CO2-Fußabdruck von UPM voraussichtlich um 300.000 Tonnen jährlich senken (Scope 2). UPM hat mit einer ähnlichen Investition im Werk Schongau in Bayern gezeigt, dass sich mit einem solchem Konzept gute Ergebnisse erzielen lassen.
Die Investition unterstützt den langfristig geplanten Ausstieg aus der Kohleverstromung in Deutschland und steht im Einklang mit dem Ziel der Bundesregierung, bis 2030 einen Anteil von 65 Prozent erneuerbarer Energien am Stromverbrauch zu erreichen. Die Anlage wird nach dem deutschen Kraft-Wärme-Kopplungsgesetz gebaut. 
Sie wollen immer auf dem Laufenden sein? Bestellen Sie jetzt den Newsletter von Druck & Medien!