Please wait...
News / Fujifilm verbessert die Acuity Ultra
15.05.2019  Technik
Fujifilm verbessert die Acuity Ultra
Fujifilm hat das Digitaldrucksystem Acuity Ultra um eine neue Dual-CMYK-Tintenkonfiguration und einen schnellen 1-Pass-Modus erweitert. Wie das Druckdienstleistern nützt.
Auf der Fespa Global Print Expo 2019 in München, die noch bis Freitag dauert, stellt Fujifilm eine verbesserte Acuity Ultra vor. Sie soll besonders die Märkte für High-End-Raumgrafiken und Außenwerbung ansprechen.

Die Acuity Ultra war bisher entweder mit sechs Kanälen, CMYK plus Light-Tinten, oder mit acht Kanälen, CMYK plus Light-Tinten und zwei weißen Kanälen, erhältlich. Jetzt gibt es ein neues Modell, die Acuity Ultra 5044, das mit einer neuen Konfiguration aus Dual-CMYK und acht Kanälen höhere Ausgabevolumen und Produktivität bei gleichbleibender Qualität bietet. Ermöglicht wird dies durch Druckköpfe mit 3,5 Picolitern und drei Graustufen.
 
Weitere Neuerungen sind die 2-Pass- und 1-Pass-Druckmodi. Im 1-Pass-Modus sind Druckgeschwindigkeiten von bis zu 400 Quadratmeter in der Stunde möglich. Damit wird die bisher erreichbare Höchstgeschwindigkeit um 60 Prozent übertroffen.

Aufgrund einer flexiblen Glättungsfunktionalität können Benutzer Qualität und Geschwindigkeit selbst abwägen. Die Einstellungen reichen von 100 Prozent Glättung für minimales Banding und maximale Qualität bis hin zu 0 Prozent Glättung für maximale Geschwindigkeit. 

Kunden können sich außerdem jetzt für ein Sechs-Kanal-Modell entscheiden und bei Bedarf später auf eine Acht-Kanal-Version aufrüsten. Die Acuity Ultra ist weiterhin in 5 und 3,2 Meter breiten Modellen mit acht Farbkanälen erhältlich. (kü)

Sie möchten regelmäßig News von Druck & Medien erhalten? Hier können Sie unseren Newsletter abonnieren, der jeweils dienstags und donnerstags erscheint.   
Sie wollen immer auf dem Laufenden sein? Bestellen Sie jetzt den Newsletter von Druck & Medien!