Please wait...
News / Ingede lädt zum Symposium in München ein
11.02.2019  Veranstaltung
Ingede lädt zum Symposium in München ein
"Deinkbarer LED-UV-Druck und entfernbare Klebstoffe – Innovationen, die das Papierrecycling erleichtern" sind Themen auf dem 28. Ingede-Symposium am 13. Februar 2019 in München.
Die Herausforderungen für die deinkende Papierindustrie nehmen weiter zu – es werde immer schwieriger, zu ökonomisch vernünftigen Bedingungen neues grafisches Papier aus Altpapier herzustellen, so Ingede in der Einladung zur Veranstaltung. Der Kostendruck sei wegen gestiegener Altpapierpreise enorm, und das Aufkommen an grafischem Altpapier gehe zurück. Vor lauter Sorge um den quantitativen Nachschub sei es deshalb immer schwieriger, auch Anforderungen an die Qualität des Rohstoffs Altpapier aufrecht zu erhalten. "Hilfreich ist hierbei die zunehmende Bedeutung von Umweltzeichen wie dem Blauen Engel für Druckprodukte, für den auch die Entfernbarkeit der Druckfarbe nachgewiesen werden muss."

Eine Flut von Verpackungen füllt heute die Container, während die Menschen gleichzeitig immer weniger Zeitungen lesen. Das verändert die Zusammensetzung der Mischung – und hat damit auch Konsequenzen für die gesamte Papierkette: nicht nur die Sammlung, sondern auch Sortierung und Qualitätskontrolle. Die neuen Europäischen Abfall- und Verpackungs-Richtlinien stellen die Papierindustrie vor neue Herausforderungen, bieten aber auch neue Chancen: Lassen sich saubere Lebensmittelverpackungen besser verwerten, und wenn ja, wie?

In Frankreich gibt es eine neue Entwicklung, informiert Ingede, – hier appelliert eine gemeinsame Aktion der Papierkette im Rahmen der Produktverantwortung an die Drucker, die Indigo-Druckereiabfälle wegen der Probleme beim Recycling getrennt zu erfassen. Ein Vortrag des Symposiums beschäftigt sich auch mit weiteren Aspekten des französischen Aktionsplans Eco-Design, der von Criteo, dem Nachfolger der Systeme Ecofolio und Eco-Emballages vorgestellt wurde.

Auf dem Ingede-Symposium wird außerdem eine neue deinkbare LED-UV-Druckfarbe vorgestellt, die in enger Zusammenarbeit zwischen Farbhersteller und einem Ingede-Mitglied entwickelt wurde. Barbara Scheuer, Gesamtherstellungsleiterin bei Random House, erlaubt in ihrem Gastvortrag des Weiteren einen Einblick in die Herausforderungen an einen Verlag, auch was die Umweltvorstellungen der Buchkäufer betrifft.

Hinweise zur Anreise und Unterkunft gibt es auf der Webseite zum Symposium: www.ingede.com/symposium (kü)

Sie möchten regelmäßig News von Druck & Medien erhalten? Hier können Sie unseren Newsletter abonnieren, der jeweils dienstags und donnerstags erscheint.   
Sie wollen immer auf dem Laufenden sein? Bestellen Sie jetzt den Newsletter von Druck & Medien!