Please wait...
News / Software für das Druckerei-Management
29.08.2018  Technik
Software für das Druckerei-Management
Die Druckereimanagement-Software Keyline kann jetzt mit anderen Systemen integriert werden. Das funktioniert über Apps, die der Entwickler Crispy Mountain in einem speziellen App Store anbietet.
Mittelfristig sollen über solche Apps auch Maschinen in Druckvorstufe und Weiterverarbeitung mit Keyline integriert werden können. Christian Weyer, Geschäftsführer von Keyline-Entwickler Crispy Mountain sagt: "Klassische Softwarehäuser tendieren gern dazu, ihre Lösungen zu 'eierlegenden Wollmilchsäuen' auszubauen, um alle Anforderungen abbilden zu können. Das führt aber in der Regel zu schwer bedienbaren und unflexiblen Software-Kolossen, die zudem kaum mehr zu warten sind."
 
Crispy Mountain geht einen anderen Weg. Keyline ist ein Management-System, das über offene Schnittstellen mit anderen Softwarelösungen und Maschinen kommunizieren kann. Die Apps seien, so Weyer, teilweise kostenlos, teilweise mit einer monatlichen Gebühr verbunden.
 
Das initiale Angebot im Keyline-AppStore umfasst unter anderem Apps für die Integration mit folgenden Applikationen: das Customer Relation Management-System Pipedrive; Shipcloud – eine zentrale Schnittstelle zu Versanddienstleister;, eine Dropbox für die Ablage und das Management verschiedener Dateien sowie Slack für die Kommunikation. 
 
Das Angebot wird kontinuierlich ausgebaut, weitere Apps sind bereits in Entwicklung. Das beinhaltet unter anderem Anbindungen an die gängigsten Web-to-Print Lösungen. Die Apps können auch von Drittherstellern entwickelt werden. (kü)

Sie möchten regelmäßig News von Druck & Medien erhalten? Hier können Sie unseren Newsletter abonnieren, der jeweils dienstags und donnerstags erscheint.   
Sie wollen immer auf dem Laufenden sein? Bestellen Sie jetzt den Newsletter von Druck & Medien!