Please wait...
News / Zanders präsentiert fluorcarbonfreies Barrierepapier
10.08.2018  Technik
Zanders präsentiert fluorcarbonfreies Barrierepapier
Eine Eigenentwicklung aus dem Hause Zanders ist das Barrierepapier Zanbarrier NGR, das zum ersten Mal auf der Fachpack gezeigt wird. Aufgrund eines speziellen Herstellungsprozesses kann für dessen Barrierefunktion auf den Einsatz von Fluorcarbon oder anderen Chemikalien verzichtet werden.

Die Abkürzung „NGR“ in Zanbarrier NGR steht für „natural grease resistant“, also „natürlich fettbeständig“. In dem speziellen Herstellungsprozess von Zanbarrier NGR werden die Zellstofffasern in einer sehr intensiven Mahlung über mehrere Refinerstufen sehr fein gemahlen. Dabei wird die Oberfläche stark vergrößert, so dass die Fasern viel Wasser aufnehmen und teilweise gelartig werden – im Fachjargon „schmierig“, weil sich die Fasern nach dem Refinen tatsächlich schmierig anfühlen. Die so behandelten Zellstofffasern bilden im fertigen Papier ein sehr enges und stark miteinander vernetztes Blattgefüge, welches eine 100-prozentig natürliche Barriere bildet, ohne dass hierfür der Einsatz von Fluorcarbon oder anderen Chemikalien nötig wäre.


 


Die Einsatzgebiete für das neue Zanbarrier NGR sind identisch mit denen herkömmlicher Barrierepapiere: Alle flexiblen Lebensmittelverpackungen, die öl- und fettbeständige sowie nassfeste Papiere benötigen. Hierzu zählen unter anderem Fast-Food-Verpackungen wie Döner- und Pommes-frites-Tüten, Butterwickler, Brötchentüten, Banderolen oder auch Pizza- und Confiseriekartons.


 


Muster des neuen fluorcarbonfreien Zanbarrier NGR können ab sofort unter info@zanders.com bestellt werden.


 

Sie wollen immer auf dem Laufenden sein? Bestellen Sie jetzt den Newsletter von Druck & Medien!