Please wait...
News / Papiermuseum Düren öffnet wieder
Markant wie gefaltetes Papier: der Neubau des Papiermuseums in Düren
10.07.2018  Veranstaltung
Papiermuseum Düren öffnet wieder
Welche Rolle spielt Papier im digitalen Zeitalter? Welche Geschichten verbindet man mit diesem Werkstoff? Und was kann Papier? Diese und weitere Fragen beantwortet das Papiermuseum Düren, wenn es erweitert und neu gestaltet im September wieder eröffnet wird.
Düren und die Region sind seit mehr als 400 Jahren von der Papierindustrie geprägt; bedeutende Dokumente wie das Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland und die Urkunde zur Deutschen Einheit sind auf Papier aus Düren und seiner Region gedruckt.

Noch heute sind hier mehr als 100 Unternehmen in der Branche aktiv. Seit 1990 wurde die Geschichte des Papiers in Düren in einem eigenen Museum präsentiert – in direkter Nachbarschaft zu dem seit 1905 bestehenden Leopold-Hoesch-Museum. Nun hat das Papiermuseum eine umfangreiche Sanierung und zeitgemäße Neukonzeption erfahren.

Die Fläche wird durch den Einbau eines zweiten Geschosses von 500 auf 900 Quadratmeter vergrößert. Das gesamte Museum ist nun auch barrierefrei. Bei der Gestaltung wurde das Thema des Museums aufgenommen: die weiße, spitz zulaufende Fassade erinnert an gefaltetes Papier und ist mit einem historischen Wasserzeichenmotiv versehen. 

Wiedereröffnet wird das Museum am 9. September 2018. (kü) 

Sie möchten regelmäßig News von Druck & Medien erhalten? Hier können Sie unseren Newsletter abonnieren, der jeweils dienstags und donnerstags erscheint.   


Sie wollen immer auf dem Laufenden sein? Bestellen Sie jetzt den Newsletter von Druck & Medien!