Please wait...
News / Sprintis übernimmt Binderflex
03.07.2018  Wirtschaft
Sprintis übernimmt Binderflex
Sprintis Schenk, Fachgroßhandel für Druckerei- und Werbebedarf in Würzburg, übernimmt einen Großteil des Produktportfolios von Herzer - eingeschlossen der Markenname "Binderflex".
Christian Schenk, Geschäftsführer von Sprintis, sagt: "Ich kenne das Unternehmen sehr gut, offeriert es doch einen Teil der Produkte welche auch wir anbieten. Im Bereich der Klebstoffe können wir von dem bestehenden Know-how profitieren und darüber hinaus unseren Kunden ein größeres Sortiment anbieten. Jürgen Herzer verriet mir auf einer Veranstaltung, dass er sich anderen Aufgaben widmen wolle."
 
Mit mehr als 7.000 verkauften Drahtbindespulen im Jahr gehört Sprintis zu den führenden Anbietern in diesem Bereich und möchte durch die Übernahme seine Marktposition festigen. Im Zuge des Asset Deals wird die Vertretung des italienischen Herstellers Rilecart nicht übernommen. Kunden der Firma Herzer werden zukünftig mit Drahtbindespulen des polnischen Exklusivlieferanten der Firma Sprintis bedient.

Kunden werden außerdem von der Binderflex-Webseite in den Kategorien Klebstoffe, Drahtkamm, Heftdraht, Fäden, Selbstklebeprodukte, Folien, Textilien und Materialien auf die Sprintis-Webseite weitergeleitet. (kü)

Sie möchten regelmäßig News von Druck & Medien erhalten? Hier können Sie unseren Newsletter abonnieren, der jeweils dienstags und donnerstags erscheint.    
Sie wollen immer auf dem Laufenden sein? Bestellen Sie jetzt den Newsletter von Druck & Medien!