Please wait...
News / Ein Jahrzehnt PSO bei Wirtz Medien
Wirtz ist auf Kunden aus der Pharmabranche spezialisiert.
19.06.2018  Technik
Ein Jahrzehnt PSO bei Wirtz Medien
Wirtz Medien ist im zehnten Jahr in Folge nach dem Prozessstandard Offsetdruck (PSO) zertifiziert worden.
Für das Unternehmen ist die Teilnahme an der Zertifizierung ein wichtiger Baustein zur Produktion nach den EU-Richtlinen der "Good Manufacturing Practie" (kurz GMP), die für die Herstellung von Drucksachen für die Pharmaindustrie vorausgesetzt wird. 

Wirtz Medien gehört seit mehr als zwei Jahren zur Wurzel Mediengruppe und hat sich unter anderem auf Kunden aus der Pharmabranche spezialisiert. Deshalb muss das Unternehmen die Richtlinien der GMP beachten. Dabei handelt es sich um Richtlinien zur Qualitätssicherung der Produktionsabläufe und -umgebung bei der Herstellung von Arzneimitteln und Wirkstoffen, aber auch bei Kosmetika, Lebens- und Futtermitteln. In dieser Richtlinie wird auch die Herstellung von Beipackzetteln für die Pharmaindustrie, für die Wirtz spezielle Dünndruckpapiere 4/4-farbig bedruckt, genau vorgeschrieben.
 
Zur nachhaltigen Qualitätssicherung bei Wirtz Medien hat die Wurzel Mediengruppe in den vergangenen Monaten investiert. Im Frühjahr wurde am Firmenstandort in Speyer eine neue Falzmaschine für Beipackzettel und Montageanleitungen in Betrieb genommen.

Das Bild zeigt (v.l.) Michael Mackrodt, Leitung CTP; Marcel Herrmann-Lang, Leitung Druck; Franz Deffland, Betriebsleitung mit der PSO-Urkunde. (kü)

Sie möchten regelmäßig News von Druck & Medien erhalten? Hier können Sie unseren Newsletter abonnieren, der jeweils dienstags und donnerstags erscheint.    
Sie wollen immer auf dem Laufenden sein? Bestellen Sie jetzt den Newsletter von Druck & Medien!