Please wait...
News / Em. de Jong übernimmt Jungfer Druckerei
Andreas Wulf bleibt Geschäftsführer der Jungfer Druckerei. Bild: Jungfer Druckerei und Verlag GmbH
24.05.2018  Wirtschaft
Em. de Jong übernimmt Jungfer Druckerei
Durch den Zusammenschluss werden die beiden Unternehmen der Marktführer in Europa im Segment Werbebeilagen.
Harz/Baarle-Nassau - Die niederländische Druckerei Koninklijke Drukkerij Em. de Jong hat die Mehrheit der Anteile an der Jungfer Druckerei und Verlag GmbH von Geschäftsführer Guido Lang und Prokurist Roger Mellinghausen übernommen. Der bisherige Geschäftsführer Andreas Wulf behält seine Anteile und die Geschäftsführung der Gesellschaft. Die Übernahme betrifft auch die Tochtergesellschaften SilverLynx Media GmbH und Rototov BV.
 
Durch den Zusammenschluss werden die beiden Unternehmen Marktführer in Europa im Segment Werbebeilagen mit einem Gesamtpapierverbrauch von rund 480.000 Tonnen, 1.300 Mitarbeitern und einem Gesamtumsatz von mehr als 400 Millionen Euro sein, wie die Unternehmensgruppe nun berichtete. Sie wolle sich dabei auf die Märkte Deutschland, Belgien, Niederlande, Frankreich und Großbritannien konzentrieren. Die Vertriebsaktivitäten sowie die Kundenbetreuung für den deutschsprachigen Raum werden weiterhin von Herzberg im Harz aus geleitet.
 
Die Jungfer Druckerei und Verlag mit Sitz in Herzberg am Harz erzielte zuletzt mit 360 Mitarbeitern einen Umsatz von rund 120 Millionen Euro. Mit neun Rotationsdruckmaschinen und mehreren Einsteckmaschinen werden jährlich 130.000 Tonnen Papier verarbeitet.
 
Das niederländische Familienunternehmen Koninklijke Drukkerij Em. de Jong konzentriert sich zusammen mit mehreren Schwesterunternehmen auf Lösungen für den Einzelhandel: Prospekte, POS-Materialien, Marketingmaterialien, lokale Marketingtools und Web-2-Print-Lösungen. Mit 21 Rotationsdruckmaschinen, darunter zwei 96-Seiten-Druckmaschinen, werden jährlich mehr als 350.000 Tonnen Papier mit Hilfe von rund 1.000 Mitarbeitern verarbeitet. Neben dem Rollenoffsetdruck im Coldset- und Heatsetverfahren sind die Unternehmen darüber hinaus im Bogenoffsetmarkt und im digitalen Markt mit Automatisierungslösungen tätig.
 
Sie möchten regelmäßig News von Druck & Medien erhalten? Hier können Sie unseren Newsletter abonnieren, der jeweils dienstags und donnerstags erscheint.  
Sie wollen immer auf dem Laufenden sein? Bestellen Sie jetzt den Newsletter von Druck & Medien!