Please wait...
News / Fujifilm übernimmt Xerox
Jeff Jacobson
31.01.2018  Wirtschaft
Fujifilm übernimmt Xerox
Xerox bekommt japanische Eigentümer: Es wird vollständig in ein bestehendes Gemeinschaftsunternehmen mit Fujifilm eingebracht, wie die Firmen heute mitteilten.
Fuji Xerox ist auf Kopierer und Druck-Dienstleistungen spezialisiert, das Geschäft leide jedoch darunter, dass in Firmen immer mehr papierlos gearbeitet wird. Mit dem Zusammenschluss sollen bei Fuji Xerox 10.000 Arbeitsplätze gestrichen werden, heißt es weiter. 
 
Xerox war zuletzt an der Börse gut acht Milliarden Dollar wert. Die Firma war dank der Entwicklung des Fotokopierers zu einem der bekanntesten US-Unternehmen geworden. Um neue Geschäftsbereiche zu erschließen, gründete Xerox das Forschungszentrum Parc, an dem unter anderem Laserdrucker und die Computermaus erfunden wurden. Der Konzern kam am Ende jedoch nicht aus der Bürotechnik-Nische heraus.

Beide Unternehmen kooperieren bereits seit mehr als 50 Jahren. Xerox wird seinen Namen in "Fuji Xerox" ändern. Fujifilm wird 50,1 Prozent der Anteile halten. Fuji Xerox will sich verstärkt auf den Inkjetdruck konzentrieren. Bis die Transaktion vollzogen ist, agiert Jeff Jacobson, der CEO von Xerox, als CEO von Fuji Xerox. (dpa/kü)

Sie möchten regelmäßig News von Druck & Medien erhalten? Hier können Sie unseren Newsletter abonnieren, der jeweils dienstags und donnerstags erscheint. 


Sie wollen immer auf dem Laufenden sein? Bestellen Sie jetzt den Newsletter von Druck & Medien!