Please wait...
News / Heißsiegelfähiges Verpackungspapier
Das Material ist eine Alternative zu Kunststoff.
12.12.2017  Technik
Heißsiegelfähiges Verpackungspapier
Feldmuehle Uetersen hat ein neues Verpackungspapier mit heißsiegelfähiger Rückseite im Angebot. Es ist recycelbar.
Das neue Material ist bereits beim niederländischen Verpackungsdienstleister Moni Co-Packing im Einsatz. Dort wurden erfolgreich Standbodenbeutel hergestellt und befüllt. Das Papier lässt sich bei der Verpackungsherstellung, beim Abfüllen sowie Verschließen ebenso wie Kunststoff einsetzen.

Mit seiner hochweißen, glänzenden oder matten Oberfläche eignet es sich sowohl für hochwertig bedruckte Verpackungen als auch für einfache Innenbeutellösungen.

"Für Anwendungen, die keine Barrierefunktion des Materials erfordern, bietet unser Produkt eine umweltfreundliche Alternative, die hauptsächlich aus Zellulose statt aus Kunststoff besteht", erklärt Stefan Eitze, Technischer Marketing Manager bei Feldmuehle.

Seine Siegelfunktionalität erhält das Material während des Papierherstellungsprozesses durch eine wasserbasierte Dispersionsbeschichtung. Es ist im Altpapierrecyclingprozess wiederauflösbar, so dass die Rohstoffe wieder verwendet werden können.

Das Material bietet zudem die Eigenschaft, dass sich die Verpackungen verbraucherfreundlich, durch einfaches und kontrolliertes Aufreißen, öffnen lassen. Daher kann auf Perforierungen und Einkerbungen verzichtet werden. (kü)

Sie möchten regelmäßig News von Druck & Medien erhalten? Hier können Sie unseren Newsletter abonnieren, der jeweils dienstags und donnerstags erscheint. 
Sie wollen immer auf dem Laufenden sein? Bestellen Sie jetzt den Newsletter von Druck & Medien!