Please wait...
News / Aus zwei Systemen wird eines
Die Delegationen von Oppermann und Müller Martini am System
11.10.2017  Wirtschaft
Aus zwei Systemen wird eines
Oppermann Druck und Medien im norddeutschen Rodenberg hat den Versandraum modernisiert. Zwei Anlagen von Müller Martini sind einer aktuellen Maschine gewichen.
Aktuell stehen in Rodenberg, wo Oppermann zu den bisherigen 70 Wochentiteln seit einigen Monaten auch drei Tageszeitungen und ein Dutzend Wochenblätter für die Madsack Mediengruppe produziert und dafür Investitionen in zweistelliger Euro-Millionenhöhe getätigt hat, vier Zeitungs-Einstecksysteme von Müller Martini im Einsatz: neben den beiden elfjährigen SLS3000-Linien seit Anfang dieses Jahres zwei Pro Liner mit je 20 Anlegern, automatischer Haupt- und Vorproduktbeschickung sowie je drei Paketbildner Flex Pack pro Linie.

Die guten Erfahrungen in den ersten Betriebsmonaten mit den beiden 45.000 Takte pro Stunde laufenden, vollmotorisch umstellbaren sowie für das "Berliner" und "Rheinische Zeitungsformat" ausgelegten Pro Linern veranlassten Oppermann, den Maschinenpark zu erneuern.

Mit dem Ersatz der beiden SLS3000-Systeme durch einen Pro Liner kann Oppermann die Effizienz und Wirtschaftlichkeit erhöhen. Zum andern führt der Einsatz dreier baugleicher Systeme zu mehr Synergien auf verschiedenen Ebenen, beispielsweise im Unterhalt, Ersatzteilwesen und für die flexibler einsetzbaren Maschinenführer.

Der neue Pro Liner wird ebenso wie die beiden bestehenden ab Flex iRoll-Puffer beschickt. Er verfügt über 21 Beilagenanleger, drei Paketbildner Flex Pack und mehrere Mini Feeder für die automatische Zuführung der Beilagen. Wie die beiden anderen Einstecksysteme wird er für die Produktionsübersicht vom Leitsystem Connex Mailroom gesteuert.

Oppermann nimmt den dritten Pro Liner im kommenden Sommer in Betrieb. Er wird zwischen den beiden SLS3000-Linien aufgebaut, was einen nahezu nahtlosen Übergang von den beiden alten zum neuen Einstecksystem ermöglichen soll. (kü)
Sie wollen immer auf dem Laufenden sein? Bestellen Sie jetzt den Newsletter von Druck & Medien!