Please wait...
News / Veredelungs-Maschine von HP
28.09.2017  Technik
Veredelungs-Maschine von HP
Mit der HP Indigo GEM stellt HP eine neue Digitaldruckmaschine vor, die auf das Veredeln von Druckaufträgen ausgelegt ist. Sie verarbeitet auch Folie und Lack.
HP zeigt auf der Labelexpo in Brüssel die HP Indigo GEM. Dabei handelt es sich um eine Lösung zur Veredelung, die ab sofort vorbestellt werden kann. Integriert in die HP Indigo WS6800 Digital Press, können mithilfe der GEM-Technologie veredelte Ausdrucke produziert werden.

Die Druckmaschine ermöglicht Veredelungen mit Folie, haptischen Warnelementen, Lack oder anderen Spezialeffekten. Sie arbeitet mit einem Workflow, einem Bediener und einer Druckdatei, ohne dabei zusätzliche Tools nutzen zu müssen. Die HP Indigo GEM-Technologie verwendet die von HP Indigo angebotenen GEM Coat und GEM Clear. Die GEM-Technologie wurde mit Jet FX entwickelt. Die Marktverfügbarkeit ist für das Frühjahr 2018 geplant.

Pack Ready für Etiketten ist eine neue Lösung, die die Produktion von Etiketten unterstützt. Sie enthält optional eine verbesserte Inline Priming Unit für die HP Indigo WS6800 Digital Press und Materialien wie Lack und Grundierfarben, die von Michelman angeboten werden. Die neue Inline Priming Unit liefert zudem eine verbesserte Auslastung und eine höhere Betriebsfähigkeit.

Zudem stellt HP Indigo die neue HP Indigo Electro Ink Silver vor, die sich derzeit in der Beta-Kundentestphase befindet. Die neue Farbformel erzeugt ein breites Farbspektrum an metallischen Farben, indem sie metallische Effekte mit den Möglichkeiten des Digitaldrucks in einem Prozess verbindet. 

Die HP Indigo WS6800 zusammen mit der HP Indigo GEM-Technologie wird mit der neuen HP Production Pro for Indigo Labels & Packaging ausgestattet. Die Verarbeitung mit HP Production Pro ist fünfmal schneller. HP Production Pro erlaubt es Dienstleistern, ihr Geschäft zu skalieren und die Flotte der HP Indigo Etiketten-Druckmaschinen zentral zu steuern, während sie mit Automatisierungstools wie HP Print OS, MIS Systems und der Esko Automation Engine Quick Start für Etiketten verbunden werden kann.

Ebenfalls verstärkt HP Indigo die Zusammenarbeit mit Esko. Beide Unternehmen haben die neue Esko Color Maschine in die HP Production Pro integriert und erweitern das Angebot für den Weiterverkauf der neuen Esko Automation Engine QuickStart für Etiketten; einer Einstiegslösung. (kü)
Sie wollen immer auf dem Laufenden sein? Bestellen Sie jetzt den Newsletter von Druck & Medien!