Please wait...
News / Durst optimiert den Workflow mit Global Graphics
21.09.2017  Technik
Durst optimiert den Workflow mit Global Graphics
Mit Symphony hat Durst einen eigenen Workflow für den digitalen Großformatdruck entwickelt. Er beinhaltet Komponenten von Global Graphics, darunter das Harlequin-Rip.
Die Durst Group hat sich für das Harlequin Rip und die Screen Pro Screening Engine von Global Graphics entschieden, um den Datendurchsatz in Durst Symphony, dem neuen Workflow von Durst, zu optimieren. Symphony wird die Digital- und Verpackungsdruckmaschinen vom Typ Durst Tau 330 steuern, darunter die neue Tau 330 RSC von Durst, die auf der Labelexpo Europe in Brüssel ausgestellt wird.

Die Durst Tau 330 RSC läuft mit einer Geschwindigkeit von 78 Metern in der Minute bei acht Farben und einer Auflösung von 1.200 x 1.200 dpi. Das Harlequin Rip ist in der Lage, große Mengen variabler Daten wiederzugeben. Global Graphics hat bei diesem Projekt mit dem Systemintegrator von Durst zusammengearbeitet, Prepress Digital mit Sitz in Lienz, Österreich. (kü)
Sie wollen immer auf dem Laufenden sein? Bestellen Sie jetzt den Newsletter von Druck & Medien!