Please wait...
News / Harlequin-Rip mit zusätzlichen Funktionen
11.09.2017  Technik
Harlequin-Rip mit zusätzlichen Funktionen
Global Graphics hat den Umfang des Harlequin-Rips erweitert. Die neuen Funktionen werden auf der Messe Labelexpo in Brüssel gezeigt.
Zu den neuen Funktionen gehören Steuerelemente, mit denen leichter entschieden werden kann, wann emulierte Schmuckfarben mit Prozessfarben gemischt werden sollten. Darüber hinaus gibt es erweiterte Steuerelemente für PDF-Ebenen, mit denen in der Prozesskontrolle verwendete optionale Inhalte separat ein- oder ausgeschaltet werden können, beispielsweise um bei Lead-in-Bögen nur die Schnitt- und Falzlinien zu drucken.

Das System unterstützt Schmuckfarben, Farbstoffsätze, die über CMYK hinausgehen; Overprinting und variable Data Print-Optimierung für die Stapelverarbeitung von Etiketten, die zusammen ausgeschossen werden; Seriennummern, Nachverfolgung sowie randomisierte Versionierung. Es beinhaltet außerdem Rasterungen, die speziell für unterschiedliche Drucktechnologien, einschließlich Flexo- und Tintenstrahldruck, entwickelt wurden.

Auf der Messe zeigt Global Graphics außerdem ein erweitertes Sortiment an Rasteroptionen für Etiketten und Verpackungs-Workflows. Die Screen Pro Screening Engine kann in Etikettierungs- und Verpackungs-Workflows zusammen mit beliebigen Rips eingesetzt werden. (kü)
Sie wollen immer auf dem Laufenden sein? Bestellen Sie jetzt den Newsletter von Druck & Medien!