Please wait...
News / Die Stimmung bleibt positiv
31.08.2017  Wirtschaft
Die Stimmung bleibt positiv
Das Konjunkturtelegramm des Monats August zeichnet weiterhin ein gutes Bild der Lage in der Druckindustrie. Die Nachfrage hat sich weiter verbessert.
Die Stimmung in der Druck- und Medienbranche war im August 2017 weiterhin gut. Der saisonbereinigte Geschäftsklimaindex nahm gegenüber dem Vormonat zwar um 0,2 Prozent – auf aktuelle 109,6 Zähler – ab. Er lag jedoch 6,1 Prozent über dem Vorjahresmonat, womit er den fünften Anstieg in Folge aufwies.

Seinen leichten Rückgang im Vergleich zum Vormonat verdankte das Geschäftsklima im diesjährigen August der weniger guten Beurteilung der aktuellen Geschäftslage, die zusammen mit den Geschäftserwartungen in die Berechnung einfließt. Der Index der Geschäftslagebeurteilung ging gegenüber Juli 2017 um 2,5 Prozent zurück. Dennoch blieb auch der neue Stand mit 120,1 Zählern auf relativ hohem Niveau. Denn gegenüber dem Vorjahr wurde ein Plus von 6,1 Prozent erzielt.

Die vom ifo-Institut befragten Druck- und Medienunternehmen melden eine im Vergleich zum Vorjahr bessere Nachfragesituation, die sich auch in den Auftragsbeständen widerspiegelt. Die Beurteilung der Auftragslage im August veränderte sich gegenüber dem Vormonat erneut leicht ins Positive.

Insgesamt blickt die Branche optimistisch auf die kommenden sechs Monate. Der Index der Geschäftserwartungen kletterte das erste Mal in diesem Jahr über die 100-Marke und erreichte einen Stand von 100,1 Zählern. Zuversichtlich sind die Unternehmen hinsichtlich des Anstiegs ihrer Produktionstätigkeit sowie des Auslandsgeschäfts. Der Index der Geschäftserwartungen gegenüber dem Vormonat stieg damit um 1,8 Prozent, gegenüber dem Vorjahr um 6,0 Prozent. (kü)
Sie wollen immer auf dem Laufenden sein? Bestellen Sie jetzt den Newsletter von Druck & Medien!