Please wait...
News / 96-Seiten-Rotation geordert
28.04.2017  Wirtschaft
96-Seiten-Rotation geordert
Weiss-Druck legt nach in Sachen XXL-Illustrationsdruck: In Monschau installiert Manroland die erste 96-Seiten-Lithoman S im stehenden Format mit einer Bahnbreite von 2.860 Millimetern.
Die Illustrationsdruckmaschine soll 2011 aufgestellt werden. Mit einer Bahnbreite von 2,86 Metern produziert sie bis zu 4,32 Millionen Seiten pro Stunde. Damit stößt die Druckerei in Auflagenvolumina vor, die bisher dem Tiefdruck vorbehalten waren. "Mit dieser Investition verfolgt unser Druckhaus weiter seine Strategie, früh in innovative Technologien zu investieren", sagt Geschäftsführer Georg Weiss.

Peter Kuisle, Vertriebschef Rollendrucksysteme von Manroland: "Viele in der Branche glauben, dass die Installationen von 80- und 96-Seiten-Rotationen am Markt zu weiteren Konsolidierungen bei den Druckunternehmen führen werden. Das Thema Überkapazitäten im Rollen- wie auch im Bogenoffset muss differenziert betrachtet werden. In der Konjunkturschwäche sinkt das nachgefragte Druckvolumen, was den Preisdruck weiter verschärft hat. Manroland versteht sich generell als Meinungs- und Technologieführer in der Druckbranche und die deutschen Druckereien liegen mit ihrer Performance ganz weit vorn. Wer sollte also die Entwicklung vorantreiben, wenn nicht Manroland mit ihren Kunden? Die damit verbundenen Kostensenkungen führen auch dazu, dass die Druckprodukte ihre Position als ein attraktives und effizientes Kommunikationsmedium behaupten können."

Weiss-Druck, ein Familienunternehmen in der vierten Generation, beschäftigt rund 1.400 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an Standorten im Westen und Osten Deutschlands in dreißig Firmen. Die Produktionsstätten für Zeitungsdruck befinden sich in Neuwiese-Bergen/Sachsen, weitere für Zeitungs-, wie auch Illustrations- und Bogendruck in Monschau in der Eifel sowie in Limburg. (ila)
Sie wollen immer auf dem Laufenden sein? Bestellen Sie jetzt den Newsletter von Druck & Medien!