Please wait...
News / Fotobücher individuell binden
23.06.2010  Wirtschaft
Fotobücher individuell binden
Für Kleinstauflagen, zum Beispiel Fotobücher, hat Müller Martini die Maschine Diamant MC digital entwickelt. Sie bindet auch Exemplare in "Auflage eins".
Wie viele Seiten ein Fotobuch hat entscheidet in der Regel der Kunde. Für den Buchbinder ist dies eine Herausforderung, denn die Buchblockdicken variieren permanent. Zudem erhält jeder Buchblock eine andere Decke.

Müller Martini hat für Fotobücher das System Diamant MC digital entwickelt. Es hängt Buchblocks verschiedener Stärke mit derselben Schrenzbreite der Buchdecke ein. Solange sich die Buchblock-Dickenvarianz innerhalb einer bestimmten Bandbreite bewegt, passt sich die Maschine ohne Leistungsänderung selber an. Dabei werden alle notwendigen Einstellungen im Bereich des Teilers und der Falzbeleimung automatisch vorgenommen.

Wenn diese Bandbreite überschritten wird, aber weiterhin Buchdecken der gleichen Größe verwendet werden, stellt sich die Diamant MC digital selbsttätig sequenziell um. Das System kann in drei Abschnitten betrachtet werden: Einfuhr-, Hinterklebe- und Einhängebereich. Jeder davon stellt sich um, sobald das letzte Buch den jeweiligen Abschnitt verlässt. Die folgenden Buchblocks warten vor der Einfuhr, bis der erste Abschnitt umgestellt ist. Dann laufen sie automatisch in die Maschine ein, und die Produktion läuft weiter. Es sind immer Bücher in der Maschine, die Umstellungen erfolgen "fliegend".

Damit zu jedem Buchblock die richtige Buchdecke kommt, sind Buchblock und Decke mit einem Barcode versehen. Vor der Einfuhr liest ein Scanner die Barcodes der Buchblocks. Ein weiterer Scanner überprüft die Buchdecken, bevor sie der Einhängestation zugeführt werden. Am Bildschirm kann der Buchbinder die Position der einzelnen Buchblocks und -decken jederzeit verfolgen. Die Diamant MC digital erreicht 2.100 Takte in der Stunde. (kü)
Sie wollen immer auf dem Laufenden sein? Bestellen Sie jetzt den Newsletter von Druck & Medien!