Please wait...
News / Geschäftsführer stellt Insolvenzantrag
27.04.2017  Wirtschaft
Geschäftsführer stellt Insolvenzantrag
Die Berliner DMP Digital- und Offsetdruck GmbH wurde unter vorläufige Insolvenzverwaltung gestellt. Gleiches gilt für die DMP Digital Media Production M. Bracksmajer e. K.. Das Management geht jedoch davon aus, dass der Geschäftsbetrieb vorerst "in vollem Umfang aufrechterhalten wird".
Nach Angaben des Unternehmens wurde die Belegschaft darüber informiert, dass die Lohn- und Gehaltszahlung für die nächsten Monate sichergestellt werden kann. Geschäftsführer Michael Bracksmajer: "Wir haben somit eine motivierte und engagierte Belegschaft an Bord und können Ihnen versichern, dass die Aufträge mit der gewohnt hohen Qualität bearbeitet werden."

Auch für die längerfristige Zukunft ist die Geschäftsleitung zuversichtlich. Bracksmajer: "Durch bereits vor der Insolvenz eingeleitete Kostenreduzierungen und Verbesserung der Betriebsabläufe soll nach Eröffnung des Insolvenzverfahrens ein saniertes Unternehmen entstehen."

Offen ist noch, wie das Unternehmen, das im Geschäftsjahr 2008 durchschnittlich 28 Arbeitnehmer beschäftigte, seine hohe Verschuldung in den Griff bekommen will. Ende 2008 war der Schuldenberg der DMP Digital- und Offsetdruck GmbH auf 2,47 Millionen Euro angewachsen, während der Wert der Sachanlagen bei 1,40 Millionen Euro lag. Der Jahresfehlbetrag wurde mit 164.963,18 Euro ausgewiesen.

In der Selbstdarstellung der GmbH heißt es: "Im Laufe der Jahre ist DMP zu einer starken und beliebten Marke herangewachsen, die im Berliner Raum einen hohen Bekanntheitsgrad genießt und sich aufgrund Ihrer Individualität deutlich vom Wettbewerb abhebt. Als Komplettdienstleister im Medienbereich sind wir seit 1994 darauf spezialisiert, durch optimale Zusammenarbeit mit unseren Kunden hervorragende Druckprodukte herzustellen. (…) Auf unseren modernen KBA-Druckmaschinen drucken wir für Sie im hochqualitativen Offsetdruck bis zu einem Format von 73 x 103 cm (3B). Wir bieten Ihnen die Kapazität und das Potential von insgesamt 14 Druckwerken."


Clemens von Frentz
Sie wollen immer auf dem Laufenden sein? Bestellen Sie jetzt den Newsletter von Druck & Medien!