Please wait...
News / Vom Schreibwarengeschäft zur Druckerei
08.10.2009  Wirtschaft
Vom Schreibwarengeschäft zur Druckerei
Druck Verlag Kettler feiert dieses Jahr das 75-jährige Bestehen. Mittlerweile wird das Unternehmen in der dritten Generation familiengeführt.
Den Grundstein der Firma legte Gustav Kettler 1934 in Bönen. Er eröffnete ein Schreibwarengeschäft mit angeschlossener Akzidenzdruckerei.

„Der Name Kettler steht seit 75 Jahren für höchste Qualität im Printbereich. Wir sind sehr stolz auf dieses Erbe und wollen die von meinem Großvater begonnene Linie konsequent fortführen. Mein besonderer Dank gilt an dieser Stelle unseren Mitarbeitern. Sie sind die Basis unsere Erfolges“, sagt Gunnar Kettler.

Der Diplom-Kaufmann hat die Geschäftsführung im Jahr 2000 von seinem Vater Hartmut übernommen und führt das Unternehmen mit 50 Mitarbeitern in dritter Generation.

Konzentration auf die Druckerei

Keimzelle des Unternehmens war ein Kleinbetrieb in der Bönener Bahnhofstraße, den Firmengründer Gustav Kettler als Schreibwarengeschäft betrieben hat. Die hohe Produktivität der angegliederten Druckerei veranlasste die Familie, das Schreibwarengeschäft 1964 zu verkaufen und die gesamte Konzentration auf die Expansion der Druckerei zu richten.

1984 erfolgte unter Führung von Hartmut Kettler der Umzug des Familienunternehmens an die Robert-Bosch-Straße im Bönener Gewerbegebiet an der A2. 2007 wurde der komplette Maschinenpark ausgetauscht. Dieses Jahr wurde in ein Digitaldrucksystem investiert. (kü)
Sie wollen immer auf dem Laufenden sein? Bestellen Sie jetzt den Newsletter von Druck & Medien!