Please wait...
News / Erste Gallus RCS 330 in China installiert
24.04.2017  Wirtschaft
Erste Gallus RCS 330 in China installiert
Die deutsche Rako-Gruppe eröffnete Ende März ihr neues Werk im chinesischen Hangzhou. Kernstück der Anlage ist eine Gallus RCS 330.
Mit 1.000 Quadratmetern Produktionsfläche am Standort Hangzhou hat Rako seine Wachstumspläne in einer der aufstrebendsten Regionen Asiens verwirklicht. In dem rund 180 Kilometer von Schanghai entfernten Ort in der Provinz Zhejiang stellt Rako ab sofort hochwertige Haftetiketten her. Herzstück des Standortes bildet die vollausgerüstete 12 Farben Gallus RCS 330.

Rako-Geschäftsführer Philip Schmidt-Prange: "China gehört derzeit zu den wachstumsstärksten Märkten. Obwohl wir in Asien noch ein relativ junger Marktteilnehmer sind, profitieren wir von unseren Kundenbeziehungen aus Europa. Der Planungshorizont von Rako in China ist langfristig ausgelegt. Die aktuelle Wirtschaftskrise trifft uns damit nicht – wir sehen sie vielmehr als Chance."

Bezüglich Qualität setzt die 1969 gegründete und inzwischen 1.000 Mitarbeiter beschäftigende Muttergesellschaft auch in Fernost auf Standards aus Europa. Dazu zählen neben der Gallus RCS 330 und strengen Produktkontrollen auch Sauberkeits- und Hygienerichtlinien.

Dieser Wettbewerbsvorteil zeigt sich anhand der Gallus RCS 330, die höchsten qualitativen Kombinationsdruck bis zu zwölf Farben ermöglicht. "Damit entspricht die chinesische Tochtergesellschaft den aktuellen sowie zukünftigen Marktanforderungen. Den Ausschlag für die Gallus RCS 330 war nicht zuletzt die mehrjährige sehr gute Erfahrung mit den Maschinen und der Firma Gallus in Europa“, so Schmidt-Prange.

Die Gallus RCS 330 bei Rako in Hangzhou ist ein weiterer Erfolg für die Gallus RCS Baureihe in Asien. Felix Egger, VP Verkauf und Marketing der Gallus Gruppe: "Die RCS 330/430 erlaubt größtmögliche Applikationsflexibilität. Mit der beliebigen Kombination von Veredelungsprozessen wie Siebdruck, Heissfolie, Kaltfolie, Prägung mit den Druckprozessen Flexo und Offset auf derselben Maschine wird eine fast grenzenlose Applikationsvielfalt erreicht. Gepaart mit der einmaligen Automation der Gallus RCS 330/430 können sowohl wenig veredelte Etiketten für z.B. den Lebensmittelbereich mit grossen Stückzahlen wie auch hoch veredelte Etiketten für zum Beispiel den Körperpflegebereich in kleinen Auflagen sehr wirtschaftlich hergestellt werden."

Rako ist nach eigener Einschätzung für die Zukunft gerüstet, denn das flexible Plattformkonzept der Maschine erlaubt auch die künftige Aufnahme von Offsetdruckwerken. Für die Installation der Gallus RCS 330 benötigten die bereits eingespielten Rako- und Gallus Teams gerade mal eine Arbeitswoche. So sah man dann auch nur zufriedene Gesichter an der Eröffnungsfeier am 28. März: mit dem Durchschneiden des roten Bandes läutete Philip Schmidt-Prange eine Ära des Erfolges mit der Gallus RCS 330 in China ein. (red)
Sie wollen immer auf dem Laufenden sein? Bestellen Sie jetzt den Newsletter von Druck & Medien!