Please wait...
News / Banker treffen Drucker
20.02.2009  Wirtschaft
Banker treffen Drucker
Am Mittwoch hatte der Bundesverband Druck und Medien (bvdm) erneut die Branchenanalysten großer Kreditinstitute zu seiner jährlichen Bankenkonferenz nach Wiesbaden eingeladen. Ein Novum war diesmal die Diskussionsrunde zum Thema "Kreditklemme".
Im Rahmen der Veranstaltung bot der Verband den Analysten einen tiefen Einblick in die konjunkturelle und strukturelle Entwicklung der Druckindustrie, präsentierte erfolgreiche Mitgliedsunternehmen und gab einen Ausblick auf die künftige Entwicklung der Branche.

"In der Druckindustrie sind nach den derzeit vorliegenden Ergebnissen für das Jahr 2008 die Rezessionswirkungen bisher lediglich bei den Insolvenzzahlen zu spüren, Wachstum bei Produktion und Umsätzen war weiter gegeben", umschrieb bvdm-Präsident Rolf Schwarz die Lage in seiner Begrüßungsrede.

Zu den Aussichten für das Jahr 2009 äußerte sich Chefvolkswirtin Nora Lauterbach vorsichtig, denn der Rückgang der Werbeausgaben durch die Rezessionswirkungen in der deutschen Volkswirtschaft, aber auch bei den Außenhandelspartnern, wird die Druckindustrie 2009 stärker als im Vorjahr treffen. Erstmals seit vielen Jahren sind 2008 die Wachstumsraten des Auslandsumsatzes geringer als die des Inlandsumsatzes, was sich 2009 noch verschärfen wird. Der bvdm geht für 2009 von einem Negativwachstum des Umsatzes aus.

Aufgrund des jährlich durchgeführten Bilanzkennzahlenvergleichs der Verbände konnte Jens Meyer, Mitglied der Geschäftsführung im Verband Druck und Medien Bayern, den Analysten zahlreiche Vergleichszahlen zu ihren eigenen Erhebungen bieten. Der Bilanzkennzahlenvergleich 2008 ergab, dass sich die Eigenkapitalquoten bei den Verbandsmitgliedern erhöht haben.

Ein Novum war in diesem Jahr die Diskussionsrunde zum Thema "Kreditklemme". Zur Vorbereitung der Bankenkonferenz waren Befragungen zu diesem Thema sowohl bei den Mitgliedern des Wirtschaftsausschusses des bvdm als auch bei den Branchenanalysten durchgeführt worden, deren Ergebnispräsentation die Diskussion einleiteten.

Argumentationshilfen zur "Kreditklemme" waren die wichtigsten Erkentnisse dieser Diskussionen. bvdm-Hauptgeschäftsführer Thomas Mayer kündigte an, dass diese Argumente für die Verbandsmitglieder zusammengestellt würden, um eine Hilfestellung zu bieten. In diesem Zusammenhang wurde auch über die verschiedenen Branchenratings gesprochen, die oftmals volkswirtschaftliche Größen als Grundlage haben – eine wichtige Erkenntnis für die Verbandsarbeit, so Mayer.

Wie auch in den vergangenen Jahren präsentierten sich zum Schluss der Veranstaltung zwei erfolgreiche Unternehmen mit unterschiedlichen Schwerpunkten. Ulrich Stetter, Geschäftsführer der Firma Schleunungdruck in Marktheidenfeld, stellte sein 1949 gegründetes Unternehmen vor und hob dabei besonders die starke Kunden- und Mitarbeiterbindung hervor, die es erst mögliche mache, dass das Vollstufenunternehmen sehr erfolgreich am Markt agiere.

Ernst Zoller, Mitglied der Geschäftsleitung der Druckerei C.H. Beck in Nördlingen, konnte sogar vom bevorstehenden 250. Gründungsjubiläum berichten, für das die "Visionen 2013" entwickelt wurden. Die sechs Generationen Familienunternehmer haben ein hoch technisiertes Druckunternehmen entwickelt, das sich auf die Herstellung von Büchern, Loseblattwerken, Zeitschriften und elektronischen Publikationen spezialisiert hat. Dass das Unternehmen von der Zukunft des gedruckten Buches überzeugt ist, zeigt der Einstieg in die Hardcover-Produktion in diesem Jahr. (red)
Sie wollen immer auf dem Laufenden sein? Bestellen Sie jetzt den Newsletter von Druck & Medien!