Please wait...
News / Idab Wamac wieder verkauft
11.12.2008  Wirtschaft
Idab Wamac wieder verkauft
Die Heidelberger Druckmaschinen AG hat den Versandraum-Spezialisten Idab Wamac wieder veräußert, den sie erst im September 2002 übernommen hatte. Käufer ist das Unternehmen Schur Packaging.
Schur Packaging Systems offeriert Versandraum-, Distributions- und Palletierlösungen für den Akzidenz- und Zeitungsdruck. Nach der Übernahme von Idab Wamac wird das Unternehmen mit einer Produktionseinheit im Bereich Maschinenbau, Projektleitung und Management im schwedischen Eksjö sowie einer Kundendienst-, Verkaufs- und technischen Abteilung in Horsens tätig sein. Bestehen bleibt das Verkaufsbüro in Chicago, das für Nord- und Südamerika zuständig ist.

Heidelberg-CEO Bernhard Schreier kommentierte die Transaktion mit den Worten: "Wir konzentrieren uns konsequent auf den Bereich Bogenoffset. Deshalb haben wir uns für den Verkauf von Idab Wamac entschieden."

Der Druckmaschinen-Konzern hatte das Unternehmen erst zum 1. September 2002 übernommen. In der entsprechenden Meldung dazu hieß es: "Damit baut Heidelberg gezielt sein Angebot für die Druckweiterverarbeitung in diesem Marktsegment aus und bietet nun umfangreiche Lösungen rund um die Versandraumlogistik an. (...) Der Bereich Postpress gehört im Rahmen der Drei-Säulen-Strategie von Heidelberg zu einem der Wachstumsbereiche des Unternehmens. Im vergangenen Jahr erwirtschaftete Heidelberg in diesem Marktsegment mit weltweit rund 1.700 Mitarbeitern einen Umsatz von 378 Millionen Euro. Ziel ist es, diesen in den nächsten Jahren signifikant zu erhöhen. Die Übernahme von Idab Wamac ergänzt und erweitert das derzeitige Produktangebot von Heidelberg."
Sie wollen immer auf dem Laufenden sein? Bestellen Sie jetzt den Newsletter von Druck & Medien!