Please wait...
News / Chinesische Druckerei ordert Rapidas
18.11.2008  Wirtschaft
Chinesische Druckerei ordert Rapidas
Drei Mittelformat-Bogenoffsetmaschinen hat die Akzidenz- und Buchdruckerei Jiaxindaxin Printing aus Peking bestellt. Das Unternehmen investiert erstmals in Anlagen des deutschen Herstellers.
Bestellt wurden eine Vierfarben- und eine Fünffarben-Anlage des Typs Rapida 105.

KBA ist seit rund 16 Jahren auf dem chinesischen Markt aktiv. Zuletzt investierte auch Beijing Jiazheng Paper-plastic Packaging Product in fünf Rapida-Druckmaschinen.

Die chinesische Druckerei fertigt unter anderem Schulbücher. Geschäftsführer Fu Baoyun bekräftigte: "Wir investieren trotz der aktuellen Finanzkrise in neue Technk und betonen damit das starke Vertrauen in bessere Zeiten für die Buchproduktion. Magazine, Zeitungen und Bücher werden und müssen weiter gedruckt werden."

Unterzeichnet wurde der Liefervertrag von Chen Yaqin, Vorstandsvorsitzende der Druckerei, von Albrecht Bolza-Schünemann, KBA-Vorstandsvorsitzender und von Zhang Jun, dem stellvertretenden Geschäftsführer der Bejing World Trade Corporation. (kü)
Sie wollen immer auf dem Laufenden sein? Bestellen Sie jetzt den Newsletter von Druck & Medien!