Please wait...
News / Etiketten-Geschäft wird restrukturiert
13.11.2008  Wirtschaft
Etiketten-Geschäft wird restrukturiert
Auch die Label Division von UPM wird tiefgreifenden Änderungen unterzogen: Der Papierhersteller plant, Produktionslinien stillzulegen und Kapazitäten zu verringern. Das betrifft auch die deutsche Niederlassung in Ratingen.
Rund zwanzig Prozent der Beschäftigten in Europa will UPM Raflatac abbauen. Die Maßnahmen, die Ende kommenden Jahres abgeschlossen sein sollen, betreffen 340 Mitarbeiter.

Das Unternehmen plant Stillegungen und Schließungen in Deutschland, Großbritannien, Frankreich, Ungarn und Finnland. Das Ziel ist, jährlich Kosten in Höhe von 25 Millionen Euro einzusparen.

In Deutschland ist die Niederlassung in Ratingen betroffen. Hier werden Etiketten geschnitten und versandt. Laut Konzern soll dieser Bereich ganz geschlossen werden.

UPM Raflatac hat bereits begonnen, Verhandlungen mit den betroffenen Mitarbeitern zu führen. (kü)
Sie wollen immer auf dem Laufenden sein? Bestellen Sie jetzt den Newsletter von Druck & Medien!