Please wait...
News / Papiermaschine steht weiter still
25.08.2008  Wirtschaft
Papiermaschine steht weiter still
Es war als vorübergehende Maßnahme geplant - jetzt wird der Stillstand einer Papiermaschine bei UPM Nordland Papier bis zum Jahresende fortgeführt. Auch die Stilllegung eines Sägewerks ist nun endgültig beschlossen.
Im April dieses Jahres hatte der finnische Papierhersteller UPM angekündigt, einzelne Papiermaschinen in seinen Feinpapierwerken bis zu drei Monate lang stillzulegen. Im Zuge dessen wurde auch die Papiermaschine 2 bei UPM Nordland Papier im emsländischen Dörpen abgestellt.

Das Unternehmen gibt nun bekannt, dass die Papiermaschine bis Ende des Jahres nicht wieder in Betrieb gehen wird. Die Maßnahme sei aufgrund der "anhaltend schwachen Feinpapiernachfrage sowie der weiterhin bestehenden Überkapazität" nötig. Die Papiermaschine 2 stellt jährlich 200.000 Tonnen Feinpapier her. Vom Stillstand betroffene Arbeiter werden in anderen Bereichen eingesetzt.

Auch die Ankündigung, das Sägewerk Leivonmäki in Finnland zu schließen, wird nun in die Tat umgesetzt. Das 1960 gegründete Werk wird im Lauf der Jahres aufgegeben. Laut UPM war es schon seit längerem in den roten Zahlen. Die 60 in Leivonmäki beschäftigten Mitarbeiter sollen nach Möglichkeiten einen Arbeitsplatz in anderen UPM-Betriebsstätten finden. (kü)
Sie wollen immer auf dem Laufenden sein? Bestellen Sie jetzt den Newsletter von Druck & Medien!