Please wait...
News / Insolvenz droht
04.08.2008  Wirtschaft
Insolvenz droht
Nach den Insolvenzen von Scheufelen, Hermes und Curtis Fine Paper wurde nun bekannt, dass auch die Papierfabrik Heil aus Darmstadt zahlungsunfähig ist.
Bei den Pleiten in Deutschland sind bislang fast 1.000 Beschäftigte betroffen. "Die hohen Energiepreise zwingen derzeit etliche Unternehmen in die Knie", sagt Gregor Geiger, Sprecher des Verbands Deutscher Papierfabriken.

Wie die "Welt" berichtet, musste auch Heil aus Darmstadt Insolvenz anmelden. Die 1870 gegründete Firma in Familienbesitz, die auf das Papierrecycling spezialisiert ist, kann die Energiekosten nicht mehr bezahlen. (kü)
Sie wollen immer auf dem Laufenden sein? Bestellen Sie jetzt den Newsletter von Druck & Medien!