Please wait...
News / Neuer Name, neuer Markenauftritt
28.04.2017  Wirtschaft
Neuer Name, neuer Markenauftritt
Der Druckmaschinenhersteller verpasst sich einen (leicht) geänderten Namen und firmiert künftig als "manroland". Weiter ungeklärt ist dagegen, wann die geplante Rückkehr an die Börse erfolgen soll.
Erforderlich geworden war die Umfirmierung durch den Verkauf des Unternehmens vor zwei Jahren. Damals hatte MAN-Chef Håkan Samuelsson die MAN Roland Druckmachinen AG, die erst 1979 gegründet worden war, vom Mutterkonzern abgetrennt und mehrheitlich an den Finanzinvestor Allianz Capital Partners (ACP) veräußert. Bei diesem Verkauf wurde auch eine baldige Namensänderung vereinbart.

Der neue Markenauftritt soll in der kommenden Woche auf der drupa vorgestellt werden, bestätigte Vorstandschef Gerd Finkbeiner gegenüber der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung" (FAS) vom 25. Mai. Konkrete Angaben zu einem Termin für die geplante Rückkehr an die Börse machte Finkbeiner dagegen nicht. Die FAS zitiert ihn mit den Worten: "Wir sind fit für den Börsengang, das Unternehmen ist kapitalmarktfähig."

Als ursprünglicher "Wunschtermin" für die Platzierung war das Jahr 2008 genannt worden, aber angesichts des schwachen Börsenumfelds muss man davon ausgehen, dass die Platzierung frühestens 2009 stattfindet - sofern Mehrheitseigner ACP (eine Tochter des Allianzkonzerns, der auch an der Heidelberger Druckmaschinen AG beteiligt ist) nicht zwischenzeitlich neue Optionen entwickelt.

Clemens von Frentz
Sie wollen immer auf dem Laufenden sein? Bestellen Sie jetzt den Newsletter von Druck & Medien!