Please wait...
News / Modernisierung zweier Colorman
Die "Saarbrücker Zeitung" hat sich für die neue Farbdichtemessung IDCµ entschieden.
28.04.2017  Wirtschaft
Modernisierung zweier Colorman
Die "Saarbrücker Zeitung" investiert in neue Technologie: Zwei zehnjährige Colorman von Manroland Web Systems haben ein Upgrade mit IDCµ, der Farbdichtemessung für den Zeitungsdruck, erhalten.
Die "Saarbrücker Zeitung" machte sich über Inline Density Control mit Mikromarken (IDCµ) beim Druckhaus Bamberg kundig. Dort war die Premiereninstallation vorgenommen worden. Im Ergebnis investierte das Team um Gerhard Leibrock, Druckereileiter der "Saarbrücker Zeitung", als zweites Druckhaus in IDCµ.

Wirtschaftliche Produktion und Qualitätssicherung: Mit dieser Maßgabe hat sich das Druckhaus zur erstmaligen Installation eines Farbdichteregelsystems entschlossen. Gerhard Leibrock sagt: "IDCµ wird den Bedien- und auch Materialaufwand an der Maschine enorm reduzieren. Dadurch, dass IDCµ die Farbführung völlig selbstständig übernimmt, ist selbst eine kleine Bedienmannschaft in der Lage, sicher zu produzieren."

Werner Nuber betreut die Saarbrücker Zeitung in Servicefragen seit Jahren, überwiegend durch Verschleiß bedingte Eingriffe an den beiden Colorman-Anlagen sind gefragt. Aber auch umfangreichere Retrofits finden regelmäßig statt, wie der Einbau zusätzlicher Wendestangenebenen oder die Automatisierung von Rollenwechslern. "Während dieser Zusammenarbeit hat sich ein Verhältnis entwickelt, das von Offenheit und gegenseitiger Wertschätzung geprägt ist", stellt Nuber fest und ergänzt: "Mit der Installation von IDCµ geht die 'Saarbrücker Zeitung' einen weiteren Schritt zur höchstmöglichen Automatisierung einer zehn Jahre alten Bestandsanlage".

IDCµ ist Teil einer umfassenden Modernisierung. Die beinhaltete unter anderem ein Retrofit des Leitstandrechners und ein Upgrade um den mobilen Leitstand Mobil Pad. Ein vorhandenes Schnittregisterregelsystem wurde ersetzt, Wendestränge können nun mit Inline Cutoff Control reguliert werden.

Das IDCµ regelt in Saarbrücken vier Bahnen. Für jede der vier Papierbahnen sind zwei Kameras im Einsatz, um die Farbdichte und die Feuchtmittelführung auf der Schön- und Widerdruckseite zu regeln. Die beweglichen Kameras führen zyklisch eine Dichtemessung mit gedruckten Mikromarken durch. Der an jeder Farbzonenposition gemessene Wert wird jeweils mit dem vorgegebenen Sollwert verglichen und bei Abweichungen entsprechend korrigiert. Die Farbdichtemessung ist zudem in den Pecom-X-Workflow integriert. (kü)
Sie wollen immer auf dem Laufenden sein? Bestellen Sie jetzt den Newsletter von Druck & Medien!