Please wait...
News / Außergewöhnliche Outfits
Die Elemente werden in Form gefaltet.
28.04.2017  Wirtschaft
Außergewöhnliche Outfits
Der japanische Modedesigner Yuima Nakazato hat eine neue Kollektion entworfen - mit Hilfe von Fujifilms Inkjet-Technik.
Nach Hanae Mori ist Yuima Nakazato zwölf Jahre später der erste offizielle japanische Gastdesigner, der auf der Paris Haute Couture seine Kollektion vorstellte. Die Technologie von Fujifilm trug zur Schöpfung außergewöhnlicher Outfits bei, die wie funkelnde, geheimnisvolle Polarlichter aufleuchten.

Im Jahr 2009 startete Yuima Nakazato die Marke unter seinem Namen. Seine neuste Kreation erweckt den Anschein, als würden sich unzählige, gefaltete Kraniche aus farbigem Papier versammeln und das Umgebungslicht aufnehmen, um es mit ihren eigenen schimmernden Farben widerzuspiegeln. Diese Kreationen entstehen durch individuell geformte "Zellen". Dabei wird spezielles holografisches Material verwendet. Bilder werden mit dem UV-Inkjetdrucker Acuity Select 20 für Großformate und Uvijet KV-Tinten auf das Material aufgebracht. Um ein Element herzustellen, wird ein bedrucktes Segment im A5-Format mit einem Schneideplotter millimetergenau zurechtgeschnitten. Jedes Element wird in Form gefaltet, wie bei der Papierfalttechnik Origami.

Mehr als 1.000 dieser Elemente, gefaltet von ungefähr 100 Personen, werden entsprechend der Figur des Models zusammengefügt. Auf diese Weise entsteht ein einzelnes Kleid, ohne Webmaschine, Textilien oder Nähte. Der Anteil von Fujifilm basiert dabei auf der Innovationsplattform Open Innovation Hub (OI-Hub). Diese Plattform zur kooperativen Wertschöpfung, 2014 gegründet, bündelt sämtliche Kompetenzen der Fujifilm Gruppe, ob Technologien, Produkte oder Materialien. Der OI-Hub erhielt von Yuima Nakazato eine Anfrage zur Unterstützung bei der Kollektion für die Paris Haute Couture.  

Anfangs glaubte man, mit der holografischen Struktur nur vier unterschiedliche Farbtöne erzeugen zu können. Doch durch kontinuierliches Experimentieren entwickelte Fujifilm ein Verfahren, das den Druck auf eine Unterlage aus transparentem Verbundmaterial mit Uvijet KV-Tinte ermöglichte. (kü)
Sie wollen immer auf dem Laufenden sein? Bestellen Sie jetzt den Newsletter von Druck & Medien!