Please wait...
News / Neue Roland-Maschine mit Lackwerk
26.04.2017  Wirtschaft
Neue Roland-Maschine mit Lackwerk
Staudigl-Druck investiert weiter: Jüngster Neuzugang ist eine Roland 905.
Staudigl Druck, Großformatdruckerei aus Donauwörth, insbesondere bekannt für Kalender- und Plakatproduktion, investiert in Großformattechnologie von Manroland Sheetfed: Bei dem Druckdienstleister wurde eine neue Roland 905 mit Lackwerk eingebracht.

Das in die Geschäftsbereiche Data-Print-Service, Produktion und Logistik gegliederte Familienunternehmen bietet ein Spektrum von der Beratung, Prüfung der Daten über die Produktion bis hin zum Versand an. Nachhaltiges Handeln, soziale Gerechtigkeit und ein aktiver Beitrag zum Umweltschutz sind Bestandteil der Firmenphilosophie des Donauwörther Unternehmens mit 175 Mitarbeitern.

Die Auflagen insbesondere im Plakatdruck sind sehr niedrig. Mit dem neuen schnellen Plattenwechsel (SPL) kann über das Jahr gerechnet sehr viel Zeit einspart werden. Die gesamte Plattenwechselzeit entfällt, da der Wechselvorgang zeitgleich zum Gummituchwaschen stattfindet.

Die Maschine mit maximalem Papierformat von 1.310 x 1.870 Millimetern verfügt neben weiterer Rüstzeit optimierenden Ausstattungsmerkmalen auch über Inlinefarbmessung, Inlineregister und die neue Qualitätssoftware Process Monitor.

Jeder gemessene Bogen wird in Echtzeit analysiert und ausgewertet. Somit kann eine umfangreiche Analyse der Dichte, der Farbwerte, der Graubalance, Trapping und Tonwertzunahmen betrieben werden. Ob der Bedruckstoff sich innerhalb der Tolerenz befindet kann mit Hilfe des Process Monitors analysiert werden. Analyseprotokolle werden auftragsspezifisch abgespeichert. (kü)
Sie wollen immer auf dem Laufenden sein? Bestellen Sie jetzt den Newsletter von Druck & Medien!