Please wait...
News / Ausgezeichnete Projekte
Der Heidelberg Assistant bietet eine Digitalisierungplattform.
28.04.2017  Wirtschaft
Ausgezeichnete Projekte
Zwei Software-Lösungen von Heidelberg wurden prämiert: Sie erhalten den "Digital Leader Award 2016".
Den Softwareanwendungen "Heidelberg Assistant" und "View 2 Connect" von Heidelberger Druckmaschinen wurde in unterschiedlichen Kategorien der Digital Leader Award 2016 von IDG Business Media und Dimension Data Deutschland verliehen. Insgesamt wurden acht Digitalisierungsprojekte gekürt, die mit gutem Beispiel voran gegangen sind und innovative Gestaltungsansätze gezeigt haben.

Für Heidelberg steht beim Thema Digitalisierung im Vordergrund, "die gesamte Wertschöpfungskette der Kunden zu integrieren, zu automatisieren und somit die Wettbewerbsfähigkeit der Druckereien zu erhöhen". Dazu arbeiten die Systeme mit den passenden Serviceleistungen künftig immer selbständiger und autonomer. Neue Digitalangebote zielen auf erweiterte Geschäftsmodelle bei den Kunden, um damit den industriellen Druck weiter zu flexibilisieren und somit neue Marktsegmente erschließen zu können. Zudem sollen künftig alle Unternehmensprozesse deutlich vereinfacht werden.

"Die Ehrungen bestätigen unsere Strategie, die Druckindustrie in eine neue digitale Ära führen", sagte Dirk Kaliebe, Finanzvorstand des Unternehmens und verantwortlich für die IT anlässlich der Preisverleihung. "Dazu investieren wir verstärkt in die Wachstumssegmente Digital und Services. Unsere Kunden erwarten hier einen Mehrwert von uns sowie erweiterte Geschäftsmöglichkeiten. Wir unterstützen sie aktiv bei der Transformation in die digitalisierte Zukunft."

Im Verlauf der Gala wurden die Gewinner der unterschiedlichen Kategorien ausgezeichnet. In der Kategorie "Create Impact", in der die Nominierten ganzheitliche, unternehmensweite Digitalisierungsstrategien eingereicht hatten, konnte sich die Heidelberger Druckmaschinen AG mit der Digitalisierungsplattform "Heidelberg Assistant"  durchsetzen. Auf der kürzlich beendeten Branchenmesse drupa stellte das Unternehmen die Heidelberg Cloud vor. Der Heidelberg Assistant ergänzt als neues, auch für den mobilen Einsatz optimiertes Portal die bestehende Plattform, und gibt dem Kunden direkten Zugang zu allen Heidelberg Serviceanwendungen, um die Verfügbarkeit und Produktivität seiner Druckerei zu steigern.

Die Kategorie "Spark Collaboration" beleuchtete Projekte, die mit digitalen Hilfsmitteln die Arbeitswelt revolutionieren und eine digitale "Working Culture" etabliert haben. Auch hier konnte sich Heidelberg mit einem zweiten Digitalisierungsprojekt durchsetzen. Die Jury überzeugte die Plattform-Lösung "View 2 Connect", mit der Unternehmensprozesse im Maschinenbau vereinfacht werden. Die Software-Lösung schafft neue Möglichkeiten der Zusammenarbeit in der Wertschöpfungskette zwischen Entwicklung, Einkauf, Fertigung, Montage und Service. Heidelberg setzt das Produkt intern ein und vertreibt es auch an externe Unternehmen wie beispielsweise aus dem Maschinenbau oder der Automotivindustrie. (kü)
Sie wollen immer auf dem Laufenden sein? Bestellen Sie jetzt den Newsletter von Druck & Medien!