Please wait...
News / "Die drupa war ein voller Erfolg"
Volkmar Assmann und Martin Baumann bei der Preisübergabe
28.04.2017  Wirtschaft
"Die drupa war ein voller Erfolg"
Baumann Wohlenberg zieht eine sehr positive Bilanz der drupa in Düsseldorf. Im Mittelpunkt stand unter anderem ein neues Schneidsystem für große Volumen.
Das drupa-Fazit fällt für Baumann Wohlenberg nach eigenen Angaben mehr als positiv aus. Der Maschinenhersteller aus Solms-Niederbiel hatte seinen diesjährigen Messeauftritt unter das Motto "We solve it" gestellt.

"Wir wollen zeigen, dass wir in der Lage sind neben Standardsystemen auch individuelle Lösungen für spezielle Problemstellungen zu liefern", erläutert der Geschäftsführer von Baumann Wohlenberg, Volkmar Assmann, das diesjährige drupa-Motto. "Das Interesse am zur drupa neu vorgestellten Schneidsystem Gamma 4.0 war überwältigend", berichtet er weiter. "Es bildeten sich regelmäßig wahre Besuchertrauben, die dem in Vollauslastung laufenden System fasziniert zusahen."

Neu: Gamma 4.0

Das System ist in erster Linie für alle Kunden konzipiert, die ein großes Schneidvolumen haben und bei denen die Schneidzeit je Lage länger als fünf Minuten dauert, vorwiegend mit einer Vielzahl von Aufträgen mit mittleren und kleineren Auflagen. Die Bogen werden in der automatischen Schüttelanlage BASA plan gerüttelt und als kompakte Lagen an das Puffer-Regal BMR übergeben. Auf seinen insgesamt 20 Böden können bis zu 20 vorbereitete Lagen gepuffert werden bis sie von einem der Schnellschneider angefordert werden.

Unter der Maxime "Hohe Flexibilität für mittlere Schneidvolumen" zeigte Baumann Wohlenberg das 4-Cut-System Delta, ein Schneidsystem mit automatischer Beschickung des Schnellschneiders über den Vordertisch. Ergänzt wird das System durch einen Stapelheber, eine Schüttelmaschine sowie einen Ablader. Das 4-Cut-System Delta bietet hohe Produktivität in Kombination mit bester Ergonomie. Sämtliche zentralen Funktionsbausteine können wahlweise automatisch oder manuell genutzt werden.

Auch einen neuen "kleinen" Schnellschneider zeigte das Unternehmen. Die Wohlenberg 80 Basic Line hat eine Schnittbreite von 800 Millimetern und biete präzise und solide Technik zu einem exzellenten Preis, so der Hersteller. Auch ein Stapelwender durfte nicht fehlen und so hatten die Messebesucher die Gelegenheit, einen Blick auf den Stapelwender BSW 3-1200 LV mit Belüftungs- und Vibrationseinheit zu werfen.

Ehrung für den besten Verkäufer

Ein weiteres Messehighlight war die Ehrung von Martin Baumann von der Schweizer Baumann Wohlenberg-Vertretung GRAMAG als bester Verkäufer der vergangenen 5 Jahre. Der Geschäftsführer von Baumann Wohlenberg, Volkmar Assmann, dankte dem überraschten Martin Baumann für seinen herausragenden Einsatz. Die Zusammenarbeit sei geprägt durch sein ausgeprägtes Fachwissen, aber auch durch außergewöhnliches Engagement und unerschütterlichen Optimismus, so Assmann.

"Die drupa 2016 war für uns ein voller Erfolg", zieht Volkmar Assmann zufrieden Bilanz. "Nun gilt es, den Schwung der drupa mit in das Tagesgeschäft zu nehmen, die angebahnten Projekte umzusetzen und gleichzeitig mit neuer Kraft unsere Neu- und Weiterentwicklungen voran zu treiben. Denn schließlich ist nach der drupa auch vor der drupa."(kü)


Sie wollen immer auf dem Laufenden sein? Bestellen Sie jetzt den Newsletter von Druck & Medien!