Please wait...
News / Schweizer Druckerei übernommen
26.04.2017  Wirtschaft
Schweizer Druckerei übernommen
Omnipack ist Teil der Rako-Gruppe: Die Übernahme wurde rückwirkend zum 1. Januar dieses Jahres vollzogen.
Rako Etiketten übernimmt rückwirkend zum 1. Januar 2016 die Schweizer Verpackungsdruckerei Omnipack, St. Gallen. Durch die Firmenübernahme können Synergien genutzt und der Schweizer Produktionsstandort der Omnipack nachhaltig für die Zukunft ausgeweitet werden, so die Gruppe.

Adrian Tippenhauer, Geschäftsführer von Rako unterstreicht: "Wir wollen unsere Geschäfte weiter internationalisieren und unsere Marktposition stärken. Omnipack ist erfolgreich in der Schweiz positioniert und wird uns dabei helfen, die Region zu erschließen und noch näher an bereits bestehende Kunden zu rücken. Wir planen einige Investitionen an dem Standort und sind zuversichtlich, dass Omnipack ihre Innovationsführerschaft in der Schweiz durch den Zusammenschluss weiter ausbauen wird. Mittelfristig soll Omnipack unter dem Markendach der Rako-Gruppe firmieren".

Omnipack wechselt rückwirkend auf den 1. Januar 2016 in die Rako-Gruppe. Das Unternehmen produziert am Standort St. Gallen Haftetiketten und flexible Verpackungen. Die Rako-Gruppe hat mehr als 1.500 Mitarbeitende an Standorten in Europa, Asien und Südafrika und zählt zu den führenden Verpackungsmittelherstellern der Welt. Der Konzernumsatz steigt durch die Akquisition auf 230 Millionen Euro an.

"Mit der Übernahme durch die Rako-Gruppe sehe ich Omnipack und das Team zukünftig sowohl technologisch als auch wirtschaftlich in den besten Händen", ergänzt Elisabeth Fehr, Geschäftsführerin Omnipack. (kü)
Sie wollen immer auf dem Laufenden sein? Bestellen Sie jetzt den Newsletter von Druck & Medien!