Please wait...
News / Farbdichtemessung für den Zeitungsdruck
27.04.2017  Wirtschaft
Farbdichtemessung für den Zeitungsdruck
Manroland Web Systems hat im Druckzentrum Oberfranken in Bamberg eine neue Lösung installiert. Sie misst anhand von Mikromarken Farbdichtewerte.
IDCµ, die erste Farbdichtemessung von Manroland Web Systems für den Zeitungsdruck, ist im Druckzentrum Oberfranken in Bamberg in Betrieb gegangen. Bei der Entwicklung der Farbregelung für den Zeitungsdruck, Inline Density Control mit Mikromarken (IDCµ), hatte die Bamberger Mediengruppe Oberfranken den Augsburger Druckmaschinenhersteller maßgeblich angetrieben.

Jörg Schild-Müller, Geschäftsführer des Geschäftsbereichs Druckereien bei der Mediengruppe Oberfranken, erklärt: "Inline Density Control kenne ich seit Jahren von unserer Lithoman. Wir waren überzeugt, dass die manroland-Technologie den Messen-im-Bild-Konzepten auch im Zeitungsdruck überlegen ist."

In Bamberg galt es die Frage zu klären: Ist die Farbmessung von IDCµ qualitativ vergleichbar mit der Messung mit dem Handdensitometer? Schon in den ersten Produktionen konnte das bejaht werden. Die Einstellung der Farbführung kann vollständig IDCµ überlassen werden. Dadurch ist im Ergebnis selbst eine vergleichsweise kleine Bedienmannschaft in der Lage, mit der Maschine sicher zu produzieren. Der aktuelle Prozesszustand ist jederzeit transparent und nachvollziehbar.

Eng verknüpft mit dieser Effizienz von IDCµ ist die nahtlose Integration in den Workflow. Mit dem neuen Bedienkonzept von Manroland Web Systems, wie in Bamberg an der Colorman E-Line installiert, potenzieren sich laut Anbieter die Vorteile. Dabei benötige IDCµ keine permanente Anbindung an die Vorstufe und sei damit weniger komplex als das herkömmliche "Messen-im-Bild".

Bei Neu- und Wiederholaufträgen werden ohne zusätzlichen Bedienaufwand alle Voreinstellungen von IDCµ vom Printnetwork Press Manager (PPM) vorgenommen. Anschließend können individuelle, vom Standard abweichende Solldichtevorgaben bei Bedarf direkt am voll integrierten Leitstand oder über den mobilen Leitstand MobilP ad angepasst werden. Das Reporting-Modul Press Quality wertet die Farbdichtemessung aus und zeigt diese zusätzlich zu den Produktionsereignissen des Maschinenlogbuchs an.

Die IDC-Kameras messen - im Gegensatz zum "Messen im Bild"- über die ganze Breite der Bahn identische Mikromarken mit einem bekannten Aufbau. Der Anbieter setzt dabei auf eine echte, hochpräzise Dichtemessung. Bei IDCµ wird daher stets das gleiche Element, der Mikromarkensatz, gemessen. Es werden also wechselnden Bilder und Werte interpretiert. (kü)
Sie wollen immer auf dem Laufenden sein? Bestellen Sie jetzt den Newsletter von Druck & Medien!